Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Farbenlehre: So bekennen Sie stilvoll Farbe

So bekennen Sie stilvoll Farbe

Farbenlehre: So bekennen Sie stilvoll Farbe

Uniformität war noch nie Ihr Ding. Sie stechen schließlich heraus – und können es ruhig bunt treiben! Dick Farbe auftragen? Unnötig. Setzen Sie dezent Akzente...

Sind Sie einer, für den farbtechnisch schwarz, grau und braun das höchste der Gefühle ist? Es wird Zeit, das zu ändern. Schließlich bedeutet Farbe zeigen nicht, wie ein Pagagei herumzulaufen. Mit der Farbenlehre des Beraters greifen Sie nie zu tief in den Farbtopf. Hier seine fünf Regeln.

1. Keine Muster!

Vermeiden Sie Muster, die wirken unruhig und aufgeregt. Bauen sie stattdessen auf großflächige kontraste. Das wirkt stimmiger.

2. Braun bringt Ruhe!

Brauntöne strahlen Ruhe aus. Petrolblau sollten Sie immer dezent, also unbedingt unter dem Jackett oder dem Mantel tragen.

3. Grün zu Grün!

Kombinieren Sie Khaki und Olivgrün nur mit Khaki und Olivgrün. Diese Farben ergänzen sich perfekt.

4. Rot zu Rot!

Knallrot ist Ihnen zu heftig? Recht so! Tragen Sie dunkles Weinrot dazu. Das mindert den Knalleffekt.

5. Maximal drei Fraben!

Tragen Sie nie mehr als drei Farben auf einmal. Und vergessen Sie grelle Töne. Sie glänzen durch andere Eigenschaften.

Autor: Moritz Pontani
Klamotten, Kaugummi, Kondome - Checkliste fürs erste Date
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.