Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Fußpflege

Pediküre für Männer

Gepflegte Füße nach Programm

Pediküre - von Kopf bis Fuß ein Gentlemen! Denn nicht nur Frauen stehen auf gepflegte Hände und Füße – auch Sie selbst fühlen sich nach einer Fußpflege pudelwohl. Falls Beautysalons nicht so Ihr Ding sind, erklären wir, wie Sie durch die richtige Pediküre Ihre Füße selber in Bestform bringen

Auch wenn Ihre Füße die meiste Zeit in Schuhen stecken: Beim nächsten Date zeigt sich spätestens im Schlafzimmer, wie gepflegt Sie wirklich sind. Hautrisse, Hühneraugen oder eingewachsene Fußnägel turnt nicht nur die Frau neben Ihnen im Bett ab – sie tun auch Ihren Füßen und damit Ihrer Gesundheit nicht gut. Hier ein paar grundlegende Tipps und eine kurze Anleitung, mit der Ihnen die perfekte Pediküre ganz sicher gelingt.

Pediküre: Basisprogramm für die Füße

Bevor es an die eigentliche Arbeit geht, steht am Anfang jeder Pediküre das ausgiebige Schrubben und Reinigen der Füße auf dem Programm. Kleine Schmutzränder und Bakterien sollten mit einer Nagelbürste und Seifenwasser gründlich entfernt werden. Nachdem die Füße gereinigt sind, kommt es auf die Form und Länge der Fußnägel an. Da die Fußnägel von Männern besonders dick sind, bedarf es eines Knipsers oder einer stabilen Nagelschere. Achten Sie darauf, dass Sie immer quer knipsen. Denn die Fußnägel sollten anschließend zwar über die Nagelbetten, nicht aber über die Zehen hinausragen.

Pediküre: Nägel in Form bringen

Damit Sie nicht in den Socken hängen bleiben, benutzen Sie am besten zum Ecken abrunden eine grobe Sandblatt- oder Mikro-Kristallfeile. Nur nicht zu weit hinunterfeilen, da sonst die Fußnägel einwachsen können und die Folgen definitiv schmerzhaft sind.

Pediküre: Nagelhaut wegschieben

Wie bei den Händen gilt auch hier: schieben statt schneiden. Um die Prozedur zu vereinfachen ist es am sinnvollsten, die Nagelhaut vorher in einem lauwarmen Fußbad einzuweichen. Danach kann die Nagelhaut problemlos mit einem Manikür- oder Rosenholzstift aus der Apotheke zurückgeschoben werden. Mit Hilfe eines Fuß-Peelings können außerdem die Rillen und rauhen Stellen auf der Nageloberfläche leicht entfernt werden: Dabei fahren Sie sanft, aber stetig über die Nageloberfläche.

Am Ende der Pediküre kommt das Finetuning

Jetzt sollte die weiche Polierfeile zum Einsatz kommen. Diese über jedem Fußnagel kurz hin und her bewegen, damit die Nägel ihr stumpfes Aussehen verlieren und leicht glänzen. Abschließend den ganzen Fuß mit einer fetthaltigen Creme massieren und dabei die Nagelhaut nicht auslassen. Die Pediküre ist geschafft - und spätestens jetzt kann Ihnen die gesamte Frauenwelt ruhigen Gewissens zu Füßen liegen! Falls Ihnen das zuviel Programm ist, können Sie eine Pediküre in einem Spa buchen oder zu einer medizinischen Fußpflege gehen. Alle sechs Wochen reicht völlig aus. Die Investition lohnt, denn Sie beugen Hornhaut, eingewachsenen Nägeln und anderen unangenehmen Begleiterscheinungen am Fuß vor. Und keine Sorge: Zur Pediküre gehen ist definitiv nicht unmännlich.

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.