Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Das Karosakko

Nichts (mehr) für den Großvater

Karosakko - nichts (mehr) für den Großvater

Es gibt Trends, die kommen und gehen. Und es gibt Klassiker, die unterschätzt und viel zu selten getragen werden. Bestes Beispiel: das Karosakko. (Fast) überall tragbar, einfach zu kombinieren und stilvoller Klassiker. Der Playboy erklärt Ihnen, wann und zu was Sie Ihr Karosakko tragen sollten.

Wer nicht jeden Tag Anzug tragen will oder muss, steht oft vor der Frage, wie „casual“ es tatsächlich sein darf. Chino anstatt Anzughose. Auch dunkle, neue und gepflegt aussehende Jeans sind in Ordnung. Kombiniert man die aber dann mit einem T-Shirt oder Poloshirt, ist es für den Job meist schon wieder unpassend.

Grundsätzlich gilt deshalb: Je sportlicher die Hose ist, wie beispielsweise eine etwas weitere Jeans mit Umschlag, desto klassischer sollte der Rest sein. Also: schlichtes Hemd an und drüber das Karosakko. Wer trotzdem noch Zweifel hat, das Karosakko könnte zu altbacken wirken, wählt eines mit Ellbogenaufnähern!

Kleinkariert und stolz drauf: Das richtige Karo für Sie

Karo ist nicht gleich Karo. Wer es klassisch und elegant mag, sollte ein schlichtes, braun-kariertes Sakko wählen. Hellere Beigetöne wirken viel sportlicher und jugendlicher, Anthrazit sehr förmlich und verbindlich.

Aufgeschlossene tragen grünes Karo, kombinieren es aber besser mit schlichtem Hemd, Hose und Schuhen, da die Verwechslungsgefahr zur Tracht sonst zu hoch ist.

Der Schnitt des Karosakkos

Je schlichter das Sakko geschnitten ist, desto länger werden Sie sich daran erfreuen. Am besten also ein Zweiknopf-Sakko, leicht tailliert und mit mäßig gepolsterten Schultern wählen. Nur wenn die Amerikanische Form hat, sprich nicht tailliert ist, kann es Sie in Ihren eigenen Vater oder Großvater verwandeln.

Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Playboy kürt die besten Paintball-Anlagen Deutschlands
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.