Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Dufflecoat

Sieg der Knöpfe

Mischung aus Klassiker und Trend: der Dufflecoat

Unsere Modekolumnisten Danijela Pilic erklärt Ihnen, wie Sie vor die Tür gehen dürfen – und wie Sie das besser nicht tun. Dieses Mal: Mäntel kommen, Mäntel gehen – der Dufflecoat bleibt.

Bei manchem Leser werden Erinnerungen an die Kindheit wach, wenn er das Wort Dufflecoat hört. Bei mir sind es welche an meinen ersten Teenagerschwarm, der sein kamelfarbenes Modell so lässig trug wie kein Zweiter. Der Leser hingegen wurde möglicherweise von Mutti in den Dufflecoat gezwängt und wollte sich, seit er Bartwuchs hat, nicht mehr damit auseinandersetzen.

Verständlich. Aber: Er sollte das jetzt wieder tun! Nicht nur, weil der Dufflecoat zurzeit an der Spitze der Style-Charts hängt. Sondern weil er ein Glücksfall ist. Eine äußerst seltene Mischung aus Klassik und Trend.

Der Dufflecoat hat eine militärische Vergangenheit

Er existiert seit über 100 Jahren – und war noch nie ernsthaft vom Aussterben bedroht. Was auch an seiner Beschaffenheit liegt: Duffle ist eine derbe belgische Wolle, die von der Royal Navy im Ersten Weltkrieg zu jenen Coats verarbeitet wurde, wie wir sie heute kennen. Die militärische Vergangenheit teilt er mit dem Parka, der ebenfalls eine bewegte Historie, aktuell aber das Nachsehen hat.

So kombiniert man den Dufflecoat

Es gibt den Dufflecoat in verschiedenen Längen, bis zur Hüfte oder zum Knie. Es gibt ihn mit Kapuze – und natürlich einzig und allein mit den charakteristischen Verschlüssen aus Holz, Horn oder Kunststoff.

Die klassischen Dufflecoats stammten zuletzt von der britischen Firma Gloverall, doch in dieser Saison gibt es viele neue Versionen: einen wild gemusterten von Junya Watanabe, einen kobaltblauen von Bottega Veneta, ein Modell ohne Kapuze von Dunhill und eine extra­lange Version von Acne.

Ich würde zu einem etwas kürzeren Dufflecoat raten, der bis zur Mitte des Oberschenkels geht, am besten in Navy oder Kamel. Man kann ihn überm Anzug tragen, ebenso zu Pullovern, dunklem Denim und derben Stiefeln oder Turnschuhen. Mutti wusste eben schon immer, was gut ist. Mit etwas Abstand kann man das ruhig mal zugeben.

Video: Liebeshelfer Haustier

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.