Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Diese Lederarten

sollten bei Ihnen im Kleiderschrank stehen.

Nappa, Nubuk, Cordovan: Diese Lederarten bei Schuhen müssen Sie kennen

Es gibt Rindsleder, Schweineleder, Wildleder und Kunstleder. Was aber genau sind Nubuk, Cordovan und Nappa? Damit Sie in Sachen Lederarten bei Schuhen nicht länger im Dunklen tappen müssen, hat Playboy die wichtigsten Begriffe für Sie zusammengetragen.

Lederarten: Nubukleder

Nubuk kommt vom Kalb oder Rind und wurde auf der Narbenseite, also der äußeren Haut, leicht angeschliffen und erhält dadurch eine weiche und samtige Oberfläche, die dennoch sehr griffig und robust ist. Wenn Nubukleder eingewachst wird, bleibt es sehr lange wasserfest und so ist es nicht verwunderlich, dass dieses Leder oft bei derben Wanderstiefeln verwendet wird.

Lederarten: Nappaleder

Die berühmte Napa Valley in Kalifornien ist Namensgeber dieses Leders, weil dort das bezeichnende Bearbeitungsverfahren entwickelt wurde. Nappaleder ist besonders geschmeidiges Glattleder vom Kalb oder auch Schaf und wird durch ein Chromgerbe-Verfahren weich und dennoch strapazierfähig.

Lederarten: Lackleder

Ist Lackleder nun Lack oder Leder? Beides. Durch eine dünne Schicht Lack bekommt das Leder von Rind, Kalb oder Ziege seinen charakteristischen spiegelnden Glanz. Zum Smoking passt übrigens nichts so gut wie polierte Lackschuhe.

Lederarten: Exotenleder

Allein vom Begriff Exotenleder wird es PETA-Anhängern schon schlecht. Hier handelt es sich nämlich um Leder aus Häuten von Schlangen, Krokodilen, Rochen und Eidechsen. Da diese Tierhäute sehr empfindlich und wertvoll sind, werden „Krokodillederschuhe“ oft aus geprägtem Rinds- oder Schweineleder gefertigt.

Lederarten: Cordovan

Namensgeber für dieses Leder ist die spanische Stadt Córdoba, in der die spezielle Herstellung erfunden wurde. Was damals noch Ziegenleder war, ist heute die Hinterpartie von Pferdehaut und aufgrund der geringen Verfügbarkeit eher teuer.

Lederarten: Boxcalf

Schuhe aus Boxcalfleder halten eine halbe Ewigkeit und sind deshalb eine hervorragende Investition. Gewonnen wird das geschmeidige und robuste Leder aus der Narbenseite der Kalbshaut und erhält durch weitere Verarbeitung seinen charakteristischen Glanz.

Video: Flirten im Büro – Wie weit kann man gehen?

Autor: Tina Heindel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.