Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Online-Shopping

So erkennen Sie gefälschte Ware im Internet

So erkennen Sie gefälschte Ware im Internet

Online-Shopping macht das Leben um einiges leichter. Aber auf Portalen wie eBay und Co. tummeln sich Raubkopierer und Produktpiraten. Der Playboy gibt Tipps, wie Sie im Netz Original von Fälschung unterscheiden können.

Online-Shopping ist klasse, vor allem für Männer: Klamotten aussuchen. Farbe, Größe und Material wählen. Einfach nach Hause schicken lassen. Alles mit wenigen Klicks, ohne nervige Rennerei durch die Stadt. So sehr manche Portale aber auch mit Ständigsuperbillig-Preisen locken: Die Gefahr übers Ohr gehauen zu werden, ist groß. Wir verraten, wie Sie auch als Laie nicht auf Fälschung reinfallen.

Online-Shopping: Der Preis

Eine handgemachte Uhr, die im Laden zwischen 40.000 und 50.000 Euro kostet, gibt es bei eBay nicht mal eben so für 180 Euro. Niemals. Jeder Hersteller, seine Produkte derart verramschen würde, ginge daran wirtschaftlich zugrunde. Wenn Sie auf der Suche nach einem Original sind, sollte Sie sich deshalb etwas zurückhalten und nicht sofort zuschlagen.

Online-Shopping: Die Details

Der Preis allein ist kein Indikator für eine Fälschung. Achten Sie vor dem Kauf im Internet auf Kleinigkeiten wie Logos oder Prägungen. Informieren Sie sich direkt auf der Website des Herstellers, ob es Muster, Farbe oder das Modell überhaupt zu kaufen gibt. Ein kleines Restrisiko bleibt trotzdem bestehen: Manche Produkte sind derart gut gefälscht, dass man sie erst erkennt, wenn man sie in den Händen hält oder auseinandernimmt.

Online-Shopping: Kritisch sein

Wenn Sie bei Plattformen wie eBay einkaufen, werfen Sie ruhig einen genauen Blick auf den Verkäufer: Wieviele Bewertungen hat er? Wie zufrieden waren seine Käufer? Was verraten User-Kommentare über die Abwicklung des Geschäfts? Wenn der Händler zum Beispiel einige tausend Bewertungen hat und die Hälfte davon schlecht ist, sollten Sie sich besser nach einem anderen Verkäufer umsehen. Tipp: Auch von neuen Händlern mit wenigen Bewertungen, die in großer Menge teure Klamotten, Uhren oder High-Tech-Geräte verkaufen, sollten Sie besser die Finger lassen.

Online-Shopping: Der Artikelstandort

Achten Sie darauf, von wo aus Ihr Artikel verschickt werden soll. Gerade im Nahen und Mittleren Osten blüht der Schwarzmarkt mit gefälschten Mode- und Schmuckartikeln. Außerdem gilt im außereuropäischen Ausland meist ein anderes Handels- und Zollrecht. Eine eventuelle Rückgabe des erstandenen Artikels kann sich so ziemlich erschweren.

Online-Shopping: Nachfragen

Auf vielen Plattformen können Sie direkt mit dem Verkäufer in Kontakt treten. Fragen Sie ihn nach der Seriennummer oder einem Garantieschein. Beides kann er nur liefern, wenn er im Besitz des Originals ist. Blockt der Verkäufer Ihre Nachfragen ab, sollten Sie Ihre Kreditkarte besser wieder wegstecken.

Video: Online-Dating – Die häufigsten Lügen

Autor: Laslo Seyda
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.