Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Man(n)iküre

5 Tipps für schöne Hände

So werden Männerhände unwiderstehlich

Bizeps, Bartwuchs, Augenfarbe? Nein, Frauen und Vorgesetzte schauen einem lieber erst mal auf die Finger. Arbeitsspuren, Trauerränder – muss ja nicht sein. Kleine Handgriffe genügen. Diese Hilfsmittel brauchen Sie für schöne Hände

Die Nagelschere

Die Fingernägel einmal pro Woche kürzen und in Form feilen. Aber verwenden Sie unbedingt eine scharfe Nagelschere und keinen Nagelknipser, weil der, falsch angesetzt, eine fiese Nagelbettentzündung verursachen kann.

Die Kristallfeile

Nach dem Schneiden die Fingernägel von außen hin zur Nagelspitze feilen, am besten mit einer Sand- oder Glasfeile (weil sie die Nagel­enden verschließen). Besorgen Sie sich einfach die gleiche, die bei Ihrer Liebsten herumliegt.

Die Polierfeile

Kühlerhaube und Fingernagel haben einiges gemeinsam: Polituren wirken Wunder. Sie beseitigen Unebenheiten oder Nikotinverfärbungen. Am besten funktioniert’s mit einer Polierfeile und gleichmäßigen Bewegungen über die Nagelfläche. Wichtig: Senkrechte Rillen sind normal, waagerechte deuten evtl. auf Vitaminmangel hin.

Das Nagelöl

Verhornte Nagelhaut hat fast jeder. Man sollte sie nicht mit der Schere abschneiden, sondern die Nagelhaut lieber mit Oliven- oder Nagelöl einweichen und dann mit dem Daumennagel in Form bringen. Geht auch mit einem Holzstäbchen.

Die Handcreme

PH-neutrale Seife ist optimal für die Hand-wäsche, weil sie die Hände nicht austrocknet. Sonst wird die Haut bei der Arbeit leicht rissig. Nach dem Waschen: eincremen, auch die Nägel, denn die sind durchlässig und brauchen auch Feuchtigkeit.

Autor: Moritz Pontani
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.