Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Trendfrisur Undercut

Wer kann's tragen?

Undercut: Unten kurz, oben lang

Was haben David Beckham, Mario Gomez und Joko Winterscheidt gemeinsam? Sie alle stehen bei Frauen hoch im Kurs – und tragen Undercut. Alles, was es über die Trendfrisur zu wissen gibt

Früher war es der Style für Rebellen, heute ist er überall zu sehen: der Undercut. Er kann in unterschiedlichsten Variationen getragen werden. Ein Überblick über die Trendfrisur Undercut.

Undercut: Was ist das überhaupt?

Ursprünglich kam der Undercut vom Militär. An den Seiten und hinten kurz, oben so lang wie möglich, lautete die Devise. Dann kam James Dean, die Ikone einer ganzen Generation. Dean trug zwar keinen klassischen Undercut, doch seine Frisur kam dem Ganzen schon sehr nahe. Elvis Presley überspitzte den Look mit seiner berühmten “Tolle” weiter. Es dauerte dann bis zu den 80ern, bis der Haarschnitt ein Comeback feiern durfte. Sowohl im Hip-Hop (MC Hammer, Will Smith), in der Metal- und Punk-Szene, aber auch in der Gothic-Szene, wurde er zum Trend. In der Vergangenheit diente der Undercut der Abgrenzung von Exzentrikern zu Normalbürgern. Heute ist der Undercut sehr angesagt, besonders in Berlin ist der Schnitt allgegenwärtig. Ohne schrille Farben und aufwendige Haarspraystylings ist er (relativ) salonfähig geworden.

Undercut: Welche Varianten gibt es?

Alle Undercuts besitzen folgende Eigenschaft: Die Haare der unteren Kopfhälfte werden gekürzt und das Deckhaar bleibt lang bzw. länger. Die Variationen sind bei Männern unbegrenzt. Die Länge der Haare kann der jeweiligen Kopfform angepasst werden. Der Übergang zwischen der unteren Kopfhälfte und dem Deckhaar kann dabei fließend oder abrupt sein. Beim Friseur sollte übrigens nicht zu sehr gespart werden, speziell bei einer extrovertierten Frisur wie dem Undercut.

Undercut: Wer darf/kann es tragen?

Wer den Undercut für Männer tragen will, sollte sich folgende Gedanken machen: auffällig oder eher dezent, nach hinten, nach vorne oder zur Seite? Je nachdem, braucht das Haar eine gewisse Länge. Wenn die benötigte Länge erreicht ist, kann man mit dem Friseur seines Vertrauens ans Werk gehen. Es gibt für jedes Gesicht einen passenden Undercut, wobei sich eine schmale Gesichtsform am besten eignet. Zudem ist es definitiv ein jugendlicher Schnitt – ab 50 Jahren ist der Undercut nur noch schwer verdaulich.

Fazit: Beim Undercut ist Vorsicht angebracht

Früher rebellisch, ist der Schnitt mittlerweile sehr angesagt. Sind Sie neugierig geworden? Zunächst sollte man Klarheit erlangen, wie der Undercut rüber kommen soll. Fragen Sie sich selbst, ob diese Frisur auch wirklich zu Ihnen passt. Der gesamte Stil eines Mannes wird durch seine Frisur kommuniziert. Hier darf sich nichts beißen! Ein guter Friseur wird beratend zur Seite stehen und Verbesserungsvorschläge anbringen.

Autor: Johannes Gerl
HOW TO Trumps Frisur
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.