Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stil-Ikone

Von Falco Ecken und Kanten lernen

Von Falco Ecken und Kanten lernen

Willkommen im Club: Falco. Er verlieh dem Synthie-Pop Charakter und eine dunkle Seite: mit schwarzer Lederjacke und den Untiefen seines Glitzerlebens. Der Playboy verrät die Geheimnisse seines Stils.

Falco war bedeutendster Popmusiker Österreichs und deutschsprachiger Rap-Pionier. Der 1957 geborene Johann Hölzel reimte schon zu Beats und Synthie, da war Sido noch nicht gezeugt, und Bushido konnte noch nicht sprechen.

Falco: seine Frauen

Die meisten waren Gspusis. Über seine Duettpartnerin Brigitte Nielsen sagte­ Falco: „Mit ihr wollte ich nur ins Bett.“ Ob deswegen ihr Song floppte? Es folgte die Hochzeit mit Isabella Vitkovic und bald die Scheidung. Als letzte Freundin vor seinem Tod 1998 gilt das kanadische Model Caroline Perron.

Falco: herausragende Leistung

Er verkaufte weltweit 60 Millionen Tonträger – vor allem dank Texten in Dwienglisch: Deutsch, Wienerisch, Englisch. Seine Alben „Einzelhaft“ und „Falco 3“ (das den einzigen deutschsprachigen Nummer-1-Hit der USA, „Rock Me Amadeus“, enthält), sind europäisches Kulturerbe. Auf eigenen, ganz neuen Wegen und mit Zeilen wie „Er war populär, because er hatte Flair“ bereicherte er die Musikgeschichte mit zeitlos klassischen Formeln.

Das können wir von Falco lernen

Als „Unangepasster in einem angepassten Geschäft“, wie er sagte, blieb sich Falco trotz Drogen- und Erfolgsrauschs stets selbst treu. Sein Panzer: die schwarze Leder­jacke. Obwohl er auch im Glitzersakko nie verkleidet aussah, schien er in dieser Jacke auf sich selbst reduziert zu sein – und stark genug, um mit all seinen Ecken und Kanten auf der Überholspur dahinzugleiten.

Autor: Moritz Pontani
Lana Del Rey - So schön sind die Instagram-Pics der Sängerin
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.