Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stil-Ikone

Von James Franco Coolness lernen

Von James Franco Coolness lernen

Er rockt derzeit Hollywood: James Franco ist der neue Mister Cool in Amerikas Traumfabrik – völlig zu Recht. Was können wir in Sachen Stil von ihm lernen? Der Playboy verrät es.

Sein Status: der junge coole Hund, der zurzeit alles richtig macht: Spiderman-Widersacher, James-Dean-Wiedergänger, Beatnik als Allen Ginsberg und Extremsportler bei Danny Boyle - zwischendurch studiert er, führt Regie und lässt sich einen Schnauz wachsen. Kurzum: James Franco ist so cool, dass Brad Pitt und George Clooney ins Schwitzen kommen.

James Franco: seine Frauen

Eine Schauspielerin („Nie wieder Sex mit der Ex“) mit dem bemerkenswerten Namen Ahna O’Reilly, mit der er schon seit Jahren zusammen ist. Vom Typ her All American Girl. Gut gemacht.

James Franco: herausragende Leistung

Fangen wir mit dem Unappetitlichen an: Im bald anlaufenden Film “127 Stunden“ spielt er einen Extremsportler, der seinen Arm amputiert, um aus einer Felsspalte zu entkommen. Bei den Testvorführungen erbrachen sich Teile des Publikums. Sein Stil scheint aber mehr mit seinen Rollen als Fifties-Idol (James Dean oder Allen Ginsberg) zu tun zu haben als mit der Funktionskleidung, wie sie der Rest Hollywoods liebt.

Das können wir von James Franco lernen

Den Fakten nach ist Franco nur ein blöder Streber, der clever an seiner Karriere bastelt. Was er aber wie kein anderer kann: cool zu demonstrieren, wie wenig wichtig ihm das alles ist. Etwa durch einen doofen Schnauz, dreckige Turnschuhe bei der Premiere oder eine gut runtergerockte Lederjacke: Niemand schafft es, so kaputt und cool gleichzeitig auszusehen. Nicht schlecht für einen 34-Jährigen.

Autor: Felix Lenbach
Video – Welcher Anzug passt zu welchem Anlass?
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.