Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Das können Sie gegen Stress im Job tun

Klar, wenn man einen Job hat, steht Entspannung nicht unbedingt an erster Stelle. Trotzdem müssen Sie sich doch nicht noch mehr Stress zumuten, als nötig. Wir verraten ein paar Tipps, wie Sie stressfrei in den Feierabend kommen

Die neue Praktikantin ist genau Ihre Kragenweite? Prima! Verführen Sie sie zu einem privaten Meeting im Kopierraum. Sex wirkt, aufgrund der ausgeschütteten Hormone, nämlich optimal gegen körperlichen und psychischen Stress. Übertreiben Sie es jedoch nicht, denn zu viel Sex macht müde.

Falls Ihre Freundin oder Frau mit dieser Art der Teamarbeit nicht einverstanden sein sollte, müssen Sie auf konventionelle Entspannungstechniken zurückgreifen, um den Stress an Ihrem Arbeitsplatz zu minimieren. Zugegeben nicht so sexy, wie das Tête-à-Tête mit der heißen Arbeitskollegin. Nichtsdestotrotz kommen Sie stressfreier in den Feierabend.

Beseitigen Sie Ihr Chaos

Ordnung ist das halbe Leben. Achten Sie also darauf, dass Ihr Arbeitsplatz stets aufgeräumt und alle aktuellen Projekte schnell greifbar sind. Alte Unterlagen werden abgeheftet und archiviert – gleiches gilt für digitale Dokumente. Damit Sie auf Dauer nicht den Überblick verlieren, benennen Sie Dateien und Ordner mit dem genauen Projektnamen. Ein gelegentliches Back-up auf externen Datenträgern verhindert im Notfall übrigens eine Menge Stress. Ihre E-Mails sollten Sie, laut einer aktuellen IBM-Studie, hingegen nicht in Unterordner verschieben. Effektiver ist es, die Suchfunktion zu nutzen, berichten die Wissenschaftler.

Video: Flirten im Büro So weit kann man gehen

immer mit der Ruhe

Sie armer Teufel, immer sind Sie derjenige, der die Halsvenen Ihres Chefs zum pulsieren bringt. Stress pur! Wenn Sie vor lauter Arbeit den Feierabend nicht mehr sehen, legen Sie auf ausgedehnte Mittagspausen wert. Nutzen Sie die freie Zeit, um sich aktiv zu erholen. Stärken Sie sich mit einem ausgewogenen Lunch und Entspannungsübungen. Wer tief durch die Nase ein- und ausatmet, und zwischen den einzelnen Atemzügen eine Pause einlegt, verlangsamt bewusst seinen Herzschlag.

Passend zu den Übungen, wählen Sie langsame Musik auf Ihrem MP3-Player aus. Wie Forscher herausfanden, wirken 60 Beats per Minute äußerst beruhigend auf den menschlichen Körper. Überspringen Sie daher die schnellen Songs auf Ihrer Playlist.

Bewegen Sie sich

Schon klar: Sie haben zehn gesunde Finger und können ein Telefon bedienen. Dennoch dürfen Sie jede Gelegenheit nutzen, um Ihre Kollegen persönlich zu besuchen, anstatt den ganzen Tag auf Ihrem Bürostuhl zu sitzen. Lassen Sie die Schultern kreisen, dehnen Sie sich, lockern Sie Ihren Körper: Bewegung hilft gegen Stress. Nehmen Sie sich täglich zehn Minuten Zeit, um Ihre Büroakrobatik zu vollführen. Bewegungsmuffel erhalten Antrieb durch entsprechende Anwendungen auf ihrem Smartphone.

Auch Büro-Work-out kann Ihnen Auftrieb geben. Wenn Sie viel am Computer arbeiten, reiben Sie mehrmals am Tag Ihre Handflächen aneinander und legen sie anschließend auf Ihre geschlossenen Augenlieder. Die entstandene Reibungswärme hilft den Augen dabei zu relaxen. Besonders Gestresste lassen den Blick vom Computerbildschirm in die Ferne schweifen. Im besten Fall zur schönen Praktikantin. Das entspannt Ihre Gesichtsmuskeln und Ihren Geist.

Autor: Jenna Santini
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.