Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Uhrenkauf

Machen Sie den Echt-oder-nicht-Check!

Beim Uhrenkauf wird man schnell übers Ohr gehauen

Für wenig Geld eine schöne, exklusive Uhr – dies scheint möglich zu sein. Doch, Vorsicht! Nicht alles ist Gold, was glänzt. Wir klären Sie über die Risiken beim Uhrenkauf auf...

Der Straßenhändler gibt´s lachend zu: "Alles original nachgemacht!" Andere versuchen, Sie wirklich mit gefälschten Uhren zu betuppen. So entlarven Sie üble Uhrtypen.

Risiko beim Uhrenkauf: Zusatzfunktionen fehlen

Auf den Hilfszifferblättern, auf denen zum Beispiel die Zeit gestoppt werden soll, sind die Zeiger oft nur aufgeklebt und bewegen sich nicht. Oder sie funktionieren – aber nicht so, wie sie sollten. Es gibt die absurdesten Fakes, die beim ersten Test sofort als solche auffliegen.

Risiko beim Uhrenkauf: Die Gravur ist Malerei

Bei Fälschungen sind Verzierungen, die eigentlich graviert sein sollten, oft nur aufgedruckt. Eigentlich massive Metallbänder bestehen aus dünnen Blechelementen und sind viel zu leicht. Und im Innern einer "Automatik" tickt oft ein billiges Quarzwerk.

Risiko beim Uhrenkauf: Es gibt keine Papiere

Wer eine Rolex für 200 Euro angeboten bekommt, muss stutzig werden. Wenn dann auch noch die Papiere fehlen, sollte er das Weite suchen. Originale werden immer mit Box, Garantiekarte und Bedienungsanleitung gehandelt. Die Dokumente fälscht komischerweise kaum einer.

Video: Ein Model kennenlernen – So wird der Traum wahr

Autor: Michael Görmann
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.