Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Wie liebt Deutschland?

25 Jahre Einheit – noch immer gibt es Unterschiede

Umfrage des Monats 10/2015

25 Jahre Einheit – doch noch immer gibt es Unterschiede. Und zwar auch in den Betten...

Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Mafo.de für Playboy glauben 60 % der Deutschen, dass der Sex im Osten der Republik wilder sei und die Menschen dort aufgeschlossener seien als im Westen. Doch ein Blick in die Zahlen verrät das Gegenteil: Die „Wessis“ haben der Erhebung zufolge etwas häufiger Sex und mehr Sex-Partner als die „Ossis“ und sind zudem offener für ausgefallene Praktiken (etwa Rollen- und Fesselspiele). 

In ihren Beziehungen sind den Westdeutschen Freiheit und Sex wichtiger, den Ostdeutschen Kinder und Geborgenheit. Vielleicht deshalb fällt auch das Beziehungsmodell der Monogamie den „Wessis“ etwas leichter.

Was die weiteren Vorstellungen von Partnerschaft angeht, sind Ost und West aber mitterweile vereint: Nahezu unterschiedslos lehnen beide zu rund 78 % offene Beziehungen ab, können Seitensprünge gleich schlecht verzeihen, gehen gleich viel fremd und sind mit ihrem Sexleben (nach Schulnoten 1 bis 3) mehrheitlich gleich zufrieden.

Nur: Im Osten fängt man etwas früher an zu üben. Nur 32,6 % hatten ihr „erstes Mal“ mit über 18 Jahren, im Westen sind‘s 40%.

Sie wollen selbst mal an einer Umfrage teilnehmen? Dann einfach anmelden auf www.mafo.de

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.