Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Verliebt in die Kollegin?

So kann aus der Beziehung im Job etwas werden

Beruf und Privatleben müssen getrennt bleiben, eine Beziehung unter Kollegen klappt auf keinen Fall: Dieser Meinung waren bisher die meisten Menschen. Doch mittlerweile geht der Trend immer mehr zur Liebe im Job. Wie diese Beziehungen eine Zukunft haben, lesen Sie hier

Eine Beziehung zwischen Kollegen galt lange als Tabuthema. Höchstens für ehrgeizige Sekretärinnen diente sie als Sprungbrett. Doch mittlerweile wird die Grenze zwischen Job und Privatleben immer durchsichtiger, so dass verliebte Kollegen keine Seltenheit mehr darstellen. Dem Magazin "Focus" zufolge beginnt inzwischen jede zehnte Beziehung am Arbeitsplatz. Eine solche Partnerschaft ist aber auch mehr Problemen ausgesetzt als eine 'normale' Beziehung. Wie Sie es trotzdem schaffen können, steht hier.

Vorsicht bei Vorgesetzten

Es muss nicht immer das Klischee von der Sekretärin und dem Chef sein - doch Beziehungen zwischen Arbeitnehmern und ihren Vorgesetzten sind keine Seltenheit. Hier gilt es, vorsichtig zu sein: Zum einen darf man sich nicht so schnell von den Kollegen erwischen lassen, sonst gerät man schnell in Verdacht, sich hochzuschlafen. Zum anderen sollte man sich vom Vorgesetzten - oder besser gesagt: von der Chefin - nicht als Toyboy und Egostreichler benutzen lassen. Das kann zwar Spaß machen, ist der Karriere aber weniger förderlich.

Video: Auch bei einem einfachen Flirt am Arbeitsplatz müssen Sie einiges beachten

Trennungen können die Karriere kosten

Beziehungen gehen auseinander, das ist auch unter Kollegen so. Aber nur in diesem Fall bekommt die ganze Firma Ihr Privatleben mit. Versuchen Sie lieber, den Rosenkrieg nach der Trennung zu vermeiden und achten Sie besonders darauf, dass Ihre Arbeitsleistung nicht unter dem Beziehungsende leidet. Wenn es gar nicht geht, lassen Sie sich lieber versetzen. Auf keinen Fall sollten Sie gegen die Ex einen Shitstorm lostreten - das kann schnell nach hinten losgehen.

die Vorteile

Das Institut für Demoskopie in Allensbach hat im Auftrag der Jacobs-Stiftung herausgefunden, dass elf Prozent der Deutschen ihren Partner im Beruf finden. Es ist ebenfalls belegt, dass verliebte Kollegen effektiver und motivierter arbeiten und seltener auf die Uhr schauen. Sofern sich die Paare gut verstehen, arbeiten sie also besser und schneller zusammen. Allerdings funktioniert das nur ohne Heimlichkeiten: Affären und unglückliche Verliebtheiten sind der Arbeitsleistung eher abträglich.

Autor: Lena Huttner
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.