Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Wasser-Sommelier

Was unterscheidet denn bitte Wasser von Wasser?

Was macht eigentlich ein Wasser-Sommelier?

Sie denken: „Wasser ist Wasser“? – Jeder Wasser-Sommelier würde Ihnen da entschieden widersprechen. In Edel-Restaurants wird das kühle Nass verkostet wie Wein

Wasser wird oft nur eine erfrischende Wirkung zugeschrieben, daher ist die Wassersorte bei einem Besuch im Restaurant meist schnell gewählt. Deutschlands bekanntester Wasser-Sommelier Jerk Riese hält dies für einen großen Fehler, denn wie Wein kann auch Wasser den Geschmack eines guten Essens entscheidend beeinflussen.

Aus diesem Grund führt Riese im Sternerestaurant „First Floor“ im „Palace Hotel“ in Berlin seit vier Jahren eine gesonderte Wasserkarte mit 40 Wässern aus 18 Ländern. Darunter stilles Wasser, Medium Mineralwasser und klassisches Mineralwasser. Bling H2O hält sich im Moment mit 65,00 Euro pro 0,75-Liter-Flasche als teuerstes Edelwasser auf der außergewöhnlichen Getränkekarte.

Was macht ein Wasser-Sommelier?

Ein Wasser-Sommelier berät seine Gäste in erster Linie bei der Suche des passenden Wassers zum bestellten Essen. Wasser, Wein und Menü sollten einander sinnvoll ergänzen, um dem Restaurantgast zu einem einmaligen Geschmackserlebnis zu verhelfen.

Bei Jerk Riese können die Gäste auf Wunsch verschiedene Wässer austesten und so selbst auf den Geschmack kommen. Natürlich wird das Servieren des Wassers im Restaurant „First Floor“ genauso zelebriert wie das Dekantieren eines guten Weines. „Wer eine Flasche Wasser bekommt, die bereits geöffnet ist, sollte diese sofort zurückschicken“, rät Wasser Profi Jerk Riese.

Geschäftsleute und Politiker haben das so genannte Wassertasting bereits für sich entdeckt und buchen Wasser-Sommeliers wie Riese für Events, auf denen anstatt des kostspieligen Weines durstlöschendes Wasser auf den Tisch kommt – Infos zum kühlen Nass inklusive. 

Im Restaurantalltag ist der Wasser-Sommelier neben der Betreuung der Gäste für den Wasser-Einkauf und die anschließende Lagerung zuständig.

Wie wird man Wasser-Sommelier?

Jerk Riese ist seit 2007 Maître d´Hôtel im „Palace Hotel“ Berlin und hat sich das Wissen des Wasser-Sommeliers nebenbei angeeignet.

Es gibt keine Ausbildung zum Wasser-Sommelier und auch Schulungen sowie Fortbildungsseminare sind rar gesät. „Alles noch in den Kinderschuhen“, wie Wasser-Sommelier Jerk Riese aus eigener Erfahrung zu berichten weiß. 

Meist ist es der Restaurantleiter, der Wein-Sommelier oder sonst ein Interessierter, der auf eigene Faust verschiedene Wassersorten durchprobiert und sich über die Entstehungsgeschichte des jeweiligen Wassers informiert.

Das passende Wasser

Da Kohlensäure eine neutralisierende Funktion übernimmt, gilt als Faustregel bei der Wasserauswahl zu einem Dinner, dass ein hoch mineralisiertes Wasser auch kräftige Gewürze und Speisen braucht.

Ein stilles Wasser und Medium-Mineralwasser hingegen unterstützen ein Essen und einen Wein bestens. 

Wer zu Hause eine Wasserprobe veranstalten möchte, sollte mit zwei bis drei Sorten anfangen. Schlürfen und auf der Zunge schmecken gehören dazu, wenn man herausfinden möchte, ob ein Wasser je nach Mineraleinbindung würzige, metallische, dumpfe, weiche oder neutrale Geschmacksnuancen hat.

Tabu sind laut Wasser-Sommelier Jerk Riese übrigens Eiswürfel, Zitronenscheiben oder sonstige Zusätze, da sie den Geschmack des Wassers künstlich verfälschen.

Autor: Jenna Santini
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.