Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Nix wie weg

So funktioniert Arbeiten im Ausland

Wie auch Sie im Ausland arbeiten können

Sommer, Strand und Urlaubsfeeling: Wer träumt nicht manchmal davon einfach auszuwandern? Der Berater weiß, wie Sie Ihre Pläne vom Arbeiten im Auslandrealisieren können.

Der Winter naht, Deutschland nervt. Aber wer auswandern will, braucht einen Job. Und zwar bitte nicht als Animateur. So finden Sie Arbeit im Ausland, die zu Ihnen passt.

Arbeiten im Ausland: 1. Beraten lassen

Wie sind meine Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt? In welchem Land werden Fachkräfte aus meiner Branche gesucht? Fragen Sie bei der Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit (arbeitsagentur.de/zav) nach!

Arbeiten im Ausland: 2. Sprachkurs belegen

Sie kommen nicht drum rum: „Die meisten Arbeitgeber erwarten gute Kenntnisse der Landessprache“, meint Guido Klemm von der ZAV. „Für Behördengänge braucht man sie sowieso.“ Alternative: Erklären Sie Österreich und die Schweiz zu Ihren neuen Traumzielen.

Arbeiten im Ausland: 3. Jobangebote finden

Lassen Sie sich gleich von der ZAV vermitteln, oder durchforsten Sie Angebote aus Europa bei Eures (ec.europa.eu/eures). Unter arbeitsagentur.de finden Sie eine ausführliche Stellenbörsen-Link-Liste, geordnet nach Ländern.

Arbeiten im Ausland: 4. Bewerben

Ein Lebenslauf sieht nicht in jedem Land gleich aus. Chronologie ist im Ausland unüb­lich, in den USA auch das Foto. Was Sie beachten sollten, wenn Sie sich europaweit bewerben, erfahren Sie unter europass-info.de.

Arbeiten im Ausland: 5. Losfliegen

Sie haben die Zusage für einen Job in Ihrem Traumland bekommen? Hurra, los geht’s! Damit investieren Sie übrigens in Ihre Zukunft: Mit Auslandserfahrung erhöht sich Ihr Wert auch auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.