Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Midlife Crisis

Gibt es sie wirklich?

Identitätskrise Midlife Crisis

Neuer Job, junge Freundin, dickes Auto: Das muss die Midlife Crisis sein. Aber gibt es dieses Phänomen wirklich? Und muss sich dadurch immer gleich das komplette Leben ändern? Wir kennen die Antworten.

Männer ab 40 haben es schon nicht leicht: Das Haus ist gebaut, die Kinder sind aus dem Gröbsten raus und die Karriere ist auf dem Höhepunkt angelangt. Jetzt könnte man(n) eigentlich glücklich sein - wenn nur die eine Frage nicht wäre: Soll das alles gewesen sein?

Gerade der familiäre Alltag wird für Männer im besten Alter oft zur Belastung – durch feste Regeln und Routine fühlen sie sich eingesperrt. Doch führt die Midlife Crisis automatisch dazu, dass Männer alles hinschmeißen?

Die Midlife Crisis: Noch einmal jung sein wollen

Wenn der treu sorgende Familienvater auf einmal in der brandneuen Motorrad-Jacke in der Tür steht, sich darunter genau wie der älteste Sohn kleidet und sich zu allem Überfluss noch die Haare hat färben lassen, dann schlägt auch die toleranteste Ehefrau Alarm.

In die gleiche Sparte fallen auch urplötzliche Disco-Besuche und exzessives Fitness-Training. Doch woher kommt auf einmal dieser Sprung in den Jungbrunnen? Psychologen zufolge haben Männer ab 40 oft das Gefühl, ihre besten Jahre seien vorbei.

Um sich selbst zu beweisen, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören, verhalten sie sich übertrieben jugendlich - und stoßen so leider ihre Mitmenschen oft vor den Kopf. Dass sie das eigentlich überhaupt nicht nötig haben, merken die meisten Männer leider nicht.

Die Midlife Crisis: Das Klischee der jungen Freundin

Zusammen mit der plötzlichen Verjüngungskur ist auch die neue, junge Freundin ein Markenzeichen der Midlife Crisis. Männer in den besten Jahren haben, gerade wenn sie bereits lange verheiratet sind, oft das Gefühl, nicht mehr begehrenswert zu sein.

Da kommt die hübsche, junge Sekretärin natürlich gerade recht: Ein bisschen anhimmeln und schöne Augen machen sind Balsam für das geschundene Männer-Ego. Bis dahin befindet sich der Mann natürlich in einer beneidenswerten Situation. Unschön wird es erst dann, wenn man(n) für die Neue alles stehen und liegen lässt - und später womöglich feststellt, dass das nicht die beste Idee war.

Die Midlife Crisis: Wie man(n) damit umgeht

Muss die Midlife Crisis unbedingt zu einem kompletten Umsturz des bisherigen Lebens führen? Nicht unbedingt. Meist führt ein mangelndes Selbstwertgefühl gepaart mit Existenzangst zu Übersprungshandlungen. Wenn zudem von der Partnerin keinerlei Verständnis für die Probleme des Mannes kommt, verschlimmert das die Krise.

Also: Die Midlife Crisis gibt es wirklich. Sie bedeutet aber nicht automatisch, dass sich das ganze Leben ändern muss. Allerdings empfiehlt es sich für jeden Mann, seine Probleme bei der Partnerin anzusprechen. So können vielleicht Lösungen gefunden werden; zudem spart es doch einiges an Geld, wenn man nicht aus Gründen der Kompensation in Motorräder, Fitness-Studios und junge Freundinnen investieren muss.

Video: Liebeskur – So bleibt Ihre Beziehung frisch

Autor: Lena Kluth
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.