Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Fünf Dinge, die Sie über Leder noch nicht wussten

Leder ist was für echte Kerle

Leder ist ein Material für echte Kerle. Bestimmt haben Sie auch eine abgerockte Lederjacke im Schrank hängen, oder? Trotzdem gibt es einiges, was Sie über Leder bestimmt noch nicht wissen. Wir verraten, was das ist.

Wussten Sie eigentlich, dass teure Lederprodukte nicht unbedingt die besten sind?

Zumindest wenn Sie in den Regen kommen. Denn je teurer das Produkt, desto reiner das Material. Offenporiges Leder ist zwar weicher, aber von Natur aus nicht wetterfest. Regen hinterlässt Spuren auf dem Mantel. Darum entweder mit Regenschirm auf die Straße gehen - oder in einer behandelten Rindslederjacke, die ist billig und robust.

Wussten Sie eigentlich, dass Sie für das erste Date Ihre Lederjacke unbedingt auf Echtheit prüfen sollten?

Denn nur echtes Leder ist atmungsaktiv. Kunstleder hingegen ist undurchlässig und staut die Hitze am Körper, da können Sie ganz schön ins Schwitzen kommen. Daher vor dem Kauf daran schnuppern, echtes Leder erkennt man am Geruch.

Wussten Sie eigentlich, dass ein Taschentuch vor Fehlkauf schützt?

Kunstleder und billiges Leder sind oft schlecht gefärbt. Ein Taschentuch reicht, um den Schwindel aufzulösen: Das weiße Tuch einfach über das Leder ziehen. Färbt es sofort ab, sollten Sie definitv den Laden verlassen.

Wussten Sie, dass Sie Leder-Autositze ganz leicht von Beulen und Falten befreien können?

Das Leder mit einem Föhn leicht erwärmen, glatt ziehen und anschließend mit einem schweren kalten Gegenstand die Fugen glatt drücken. So erspart man sich den Weg zur nächsten Autowerkstatt. Und keiner erkennt, warum das Wegbringen des Leerguts diesmal etwas länger gedauert hat.

Wussten Sie eigentlich, dass Sie mit einem Feuerzeug hinter (fast) jedes Geheimnis kommen?

Bei einem Mantel vom Dachboden erübrigt sich die Riechprobe: Modergeruch kann zwar weichen, allerdings erst nach gründlichem Lüften. Erbstück oder für die Altkleidersammlung: einfach ein Stück vom Vernähüberschuss des Jackeninneren abschneiden, Feuerzeug raus und Nase ran. Riecht es nach einer verbrannten Plastiktüte, haben Sie es mit Kunstleder zu tun. Riecht es nach verbranntem Haar und sieht auch noch gut aus, halten Sie etwas Wertvolles in den Händen.

Video: Checkliste für das erste Date

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.