Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Kenne den Unterschied!

Reif ist nicht gleich alt

Sieben Wege, nicht alt auszusehen

Reife Männer können auch noch junge Frauen beeindrucken. Alte Männer höchstens noch mit Geschichten von früher

Es gibt einen großen Unterschied zwischen reifem und altem Aussehen. Einer Studie der britischen Stirling-Universität zufolge, haben reife Männer kantigere Kiefer, markantere Wangenknochen und dünnere Backen als die oft vom Babyspeck gezeichneten Gesichter junger Männer. Diese Merkmale sind maskulin und lassen einen Kerl attraktiver fürs weibliche Geschlecht wirken, wie die Wissenschaftler mitteilten. Auf der anderen Seite gibt es aber Merkmale wie dünne, faltige Haut, graue Haare, eingesunkene Augen, die einen Mann definitiv nicht attraktiver machen.

Unglücklicherweise sind gerade die Männer die sich oft finanzielle Sorgen machen, früher von solchen Anzeichen betroffen, fanden Forscher der amerikanischen Brandeis University heraus.

Das Team forderte Männer dazu auf, ihr Alter aufgrund ihres Äußeren einzuschätzen und Fragen zu ihrem Stresslevel zu beantworten. Die Wissenschaftler haben zudem Fremde gebeten, das Alter der Männer zu schätzen anhand eines zehn Jahre alten Fotos und ihrer aktuellen Erscheinung.

Die Typen mit dem größten Stress im Hinblick auf ihre Finanzen sind in den zehn Jahren am meisten gealtert, fand die Studie heraus. Auch fühlen sich die Männer mit Geldsorgen älter.

Yoga und Meditation reduzieren erwiesenermaßen Stress. Unzählige Studien beweisen zudem, dass Zeit, die in der Natur verbracht wird, ebenso gut das Stress-Level senkt.

Wenn Sie ein Mittel gegen den Stress gefunden haben, dann kommen hier sechs andere Faktoren, die Einfluss auf das Altern haben.

Zucker

Cookies weghauen, Limo schlürfen und andere überzuckerte Lebensmittel hemmen Ihre Haut in ihrer Eigenschaft sich selbst zu regenerieren. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Dartmouth Medical School aus den USA. Menschen die viel Zucker essen oder trinken sehen demnach älter und ungesünder aus. Lebensmittel wie Avocado, Rote Paprika und Mandeln enthalten Nährstoffe, die Ihre Haut jünger und gesünder aussehen lässt.

Wut

Mit Wut im Bauch wird das Stress-Hormon Cortisol vermehrt ausgeschüttet. Und Cortisol kann ihre DNA durcheinander bringen, soweit dass Sie schneller altern, fand eine Studie im Magzin „Biological Psychology“ heraus. Sie müssen einsehen, dass Ihr Groll nur Sie behindert und verletzt – nicht die Person, die ihn auslöst – da ist es manchmal besser die Person „einfach“ aus Ihrem Leben zu streichen. Wenn man aber vergibt oder vergisst sinkt der Cortisol-Spiegel stark ab, besagt dieselbe Studie.

Aftershaves mit Alkohol

Patrick Bateman hat Sie nicht angelogen. Aftershaves, die Alkohol beinhalten „vermindern die Lipide in Ihrer ersten Hautschicht“, die dann austrocknet und Sie älter aussehen lässt, sagt Adam Friedman, ein Dermatologe der George Washington University School of Medicine and Health Sciences. Halten Sie Ausschau nach Produkten, auf denen „ohne“ Alkohol steht und Sie auch in der Inhaltsangabe keinen Alkohol oder Ethanol finden können.

Starkes Trinken

Damit ist nicht ein Bier oder zwei gemeint, sondern sich komplett zulaufen lassen. Durch Abstürze wird ein Hormon ausgeschüttet das „Glucocorticoid“ heißt. Das wiederrum beschleunigt den Alterungsprozess in Ihren Zellen und Organen, fand eine Studie im Magazin „Alcohol Research & Health“ heraus. Bleiben Sie bei ein, zwei Drinks am Tag, sollte ihre Trinkgewohnheit kein Problem für Ihr Äußeres darstellen.

Rauchen

Genau wie Alkohol, enthalten Zigaretten Toxine, die die Wiederherstellung der Haut behindern. Dies zeigen Studien aus Italien. Rauchen wurde außerdem mit einer DNA-Schädigung in Verbindung gebracht, die das Altern vorantreibt. Ein Grund mehr es zu lassen.

Zu wenig Schlaf

Eine schottische Gruppe von Wissenschaftlern fand heraus, dass Leute, die nicht genug schlafen, älter wirkende Haut haben. Bei Schlafmangel kann sich die Haut darüber hinaus schlechter von Sonnenbrand erholen, was nicht nur Ihre Haut altern lässt, sondern auch das Risiko für Hautkrebs in die Höhe treibt, sagen die Forscher. Ein Mensch braucht mindestens sechs Stunden Schlaf pro Nacht – idealerweise acht – um gut auszusehen und sich auch so zu fühlen.

 

Das wohl heißeste Rasur-Video der Welt:

 

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen