Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Winziges Stück Papier

- Wichtige Informationen: Der Beipackzettel

So entschlüsseln Sie Ihren Beipackzettel

Winterzeit ist Schnupfenzeit. Und manchmal erwischt’s einen so richtig – mit Virus, Grippe oder Magen-Darm. Damit Sie Ihre Medikamente korrekt einnehmen, erklären wir die wichtigsten Formulierungen im Beipackzettel.

Lesen Sie überhaupt den Beipackzettel Ihrer Medikamente? Denn oft geben Arzt oder Apotheker Auskunft über die Einnahme. Außerdem ist der Zettel vielmehr ein Zettelchen, viel zu klein geschrieben und mit Formulierungen, die keiner versteht. Das sollten Sie dennoch wissen:

Beipackzettelformulierung 1: Nebenwirkungen

Erst mal ist klar: Damit sind Erscheinungen gemeint, die bei der Einnahme Ihres Medikaments auftreten können. Doch was bedeutet der Ausdruck: „gelegentliche“ oder „seltene“ Nebenwirkungen? Aufgepasst: „Gelegentlich“ heißt, dass es höchstens einen von 100 Patienten treffen kann. „Häufige Nebenwirkungen“ treffen maximal 10 von 100, „sehr häufig“ mehr als zehn von 100 Behandelten. Bei „seltenen Nebenwirkungen“ kann es einen von 1.000 Patienten treffen.

Beipackzettelformulierung 2: Gegenanzeigen

In diesen Fällen - zum Beispiel bei bestimmten Allergien - dürfen Sie das Medikament gar nicht oder nur mit größter Vorsicht einnehmen. Kommt der Arzt zu dem Entschluss, dass Sie das Mittel trotz der Gegenanzeigen einnehmen können, muss er regelmäßig Ihre Laborwerte überprüfen.

Beipackzettelformulierung 3: Anwendungsgebiete

Eigentlich stehen hinter diesem Ausdruck alle Erkrankungen gegen die das Mittel hilft. Allerdings sind nicht immer alle Krankheiten aufgelistet, sondern nur die, für die es eine Zulassung gibt. Denn: Aus Kostengründen sparen sich die Pharmahersteller manchmal die Zulassung für alle Indikationen. Hier bei Unklarheiten am besten nochmal den Arzt fragen.

Beipackzettelformulierung 4: Fahrtüchtigkeit

Steht in Ihrem Beipackzettel der Vermerk „eingeschränkt fahrtüchtig“, so bedeutet das, dass Sie mitunter in Ihrer Konzentration oder Reaktionsfähigkeit eingeschränkt sind und somit nicht mehr Auto fahren sollten. Vorsicht: Kommt es dann zu einem Unfall, drohen Bußgeld oder Fahrverbot. Außerdem gehen womöglich Kasko- und ein Teil der Haftpflichtversicherung verloren.

Beipackzettelformulierung 5: Einmal am Tag

Die Formulierung ist klar. Was Sie allerdings noch wissen sollten: Für eine optimale Wirkung empfiehlt es sich, das Mittel immer zur gleichen Zeit einzunehmen. Zweimal am Tag bedeutet übrigens, dass Sie das Medikament alle zwölf Stunden nehmen sollten. Bei der Verordnung dreimal am Tag sollten Sie alle acht Stunden an Ihre Medikamente denken.

Beipackzettelformulierung 6: Nüchtern, zum Essen, nach dem Essen

Nüchtern heißt, dass Sie das Medikament mindestens 30, besser noch 60 Minuten vor dem Essen schlucken sollten, weil es bei leerem Magen am besten wirkt. Mit dem Vermerk „zum Essen“ ist gemeint, dass Sie die Tablette direkt vor, während oder kurz nach dem Essen einnehmen.

So bleibt sie länger im Magen. Die Wirkung setzt erst später ein. Steht in Ihrem Beipackzettel „nach dem Essen“, heißt das, dass Sie erst 30 bis 60 Minuten nach dem Essen Ihre Medikamente einnehmen können.

Beipackzettelformulierung 7: Wechselwirkungen

Bestimmte Medikamente treten in Wechselwirkung zueinander. Das heißt, sie verstärken sich gegenseitig oder schwächen einander ab und dürfen deshalb nicht miteinander eingenommen werden. In solch einem Fall sollten Sie die Einnahme unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen.

Beipackzettelformulierung 8: Flüssigkeit

Steht in Ihrem Beipackzettel „mit viel Flüssigkeit einnehmen“, so ist damit ganz allein nur Wasser gemeint. Achtung: Leitungswasser ist die beste Wahl. Denn Mineralwasser, Saft oder Milch können die Wirkung einiger Medikamente, wie zum Beispiel Antibiotikum verändern. Damit die Tabletten schnell im Magen landen, nehmen sie Sie mit einem großen Glas Wasser und nicht im Liegen.

Video: Sexy Küchenhelfen – Sex-Toys, die sich auch in Ihrem Zuhause verbergen

Autor: Stefanie Gentner
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.