Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Kaputt nach der Garantie

Woran liegt's?

Warum gehen Geräte direkt nach Ablauf der Garantie kaputt?

Früher hielten elektrische Geräte gefühlt ein halbes Leben lang. Heute verabschieden sie sich pünktlich zum Ablauf ihrer Garantie. Ein Zufall? Wohl kaum…

Smartphones bzw. deren Akus haben eine gewisse Laufzeit, dann ist Schluss. Drucker bringen nach einer bestimmten Anzahl von Ausdrucken Fehlermeldungen. Elektrische Zahnbürsten kann man einer gewissen Zeit schlichtweg entsorgen, weil die Akkus fest verbaut und nicht austauschbar sind. Ständig wiederkehrende Ärgernisse des Alltags...

Günstige Neugeräte anstatt teures Zubehör

Früher machten Firmen einen Großteil ihrer Umsätze mit dem Verkauf ihrer Geräte, heute oftmals mit deren Ersatzteilen oder Zubehör. Einen neuen Drucker zu kaufen ist günstiger, als die Druckerpatronen auszutauschen. Das bedeutet im Umkehrschluss: Die eigentlich noch funktionstüchtigen Teile werden entsorgt, das produziert völlig unnötig Elektroschrott und Giftmüll, während die Rohstoffe irgendwann knapp werden.

Neue Geräte erfordern neues Zubehör

Ein weiteres Ärgernis besteht darin, dass neue Geräte meist auch neues Zubehör und Zusatzprodukte benötigen, auch wenn diese noch voll funktionstüchtig wären. Es ist also nicht nur das Gerät selbst unbrauchbar, sondern ebenso dessen Zubehör.

Minderwertige Verarbeitung

Manche Teile werden so minderwertig verarbeitet, dass sie schon nach kurzer Zeit unansehnlich werden oder die Farbe abblättert. Hierfür werden ganz gezielt Materialien verwendet, die sich besonders schnell abnutzen. Und da wir ja alle Ästheten sind, ab in den Laden und ein neues Gerät kaufen.

"Geplante Obsoleszenz" - gesteuerter Müll

Natürlich müssen Firmen Profit machen und es hängen Arbeitsplätze daran. Geräte mit langer Lebensdauer aber führen nicht zu Neukäufen. Also werden sie so programmiert, dass sie nach einer gewissen Dauer - meistens direkt nach Ablauf der Garantie - kaputtgehen oder Fehler aufweisen, die den Gebrauch zum Ärgernis machen. "Geplante Obsoleszenz" nennt man das, was eher Betrug vermuten lässt. Drucker bringen ständig Fehlermeldungen, Toaster verschmoren, das Handy macht nach zehn Minuten Laufzeit schlapp, kurz die Geräte sind nicht mehr zu gebrauchen und es muss ein neues her.

Autor: Petra Henning
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.