Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der Cocktail

Woher er seinen Namen hat

Woher hat der Cocktail seinen Namen?

Beim Bestellen eines Manhattan oder Martinis am Tresen denkt niemand ernsthaft darüber nach, warum wir ein alkoholisches Mischgetränk "Cocktail" nennen. Doch jetzt hätten wir gerade mal kurz Zeit dazu: Woher also hat der Cocktail seinen Namen?

Über die Entstehung des Namens Cocktail gibt es mehrere Theorien. Nach einer soll er aus dem Millieu der Hahnenkämpfe stammen: Der Besitzer des Siegerhahns durfte dem unterlegenen Tier die Schwanzfedern ausreißen und gab normalerweise eine Runde an seine Freunde aus. Der Toast, der von diesen an den freigiebigen Gönner ausgebracht wurde, lautete dann „On the Cock's Tail“.

War der Cocktail eigentlich eine billige Quelle für Schluckspechte?

Eine weitere Variante bezieht sich auf eine angebliche Sitte in einer US-Bar, in der nach Geschäftsschluss alle übrig gebliebenen Reste in einen großen, hohlen Keramikhahn geschüttet wurden – die am folgenden Tag zu einem günstigen Preis an die Schluckspechte ausgegeben wurden. Ein Glücksspiel, gewiss, doch auch dabei durfte manche leckere Mischung entstanden sein.

Video: Flirten im Club


Cocktail - bunt wie eine Hahnenfeder?

Ebenso wird erzählt, dass der Name Cocktail daher komme, dass manche Zutaten bei einem Drink vorsichtig ins Glas geschüttet werden – wie etwa beim Campari Orange –, um mit den unterschiedlichen Farben einen optischen Effekt zu erzielen.

Dabei erinnerte das Ergebnis mit ein wenig Fantasie an eine bunte Hahnenfeder. Mittlerweile hat sich die Mixkultur schon so etabliert, dass heute Cocktails wirklich überall serviert werden - nur nicht im rauen Millieu der Glücksspieler und Habenichtse.

Autor: Klaus Mergel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.