Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

"Trump mit seinen Tweets schlägt alles“

Bill Murray über Trump und die Medien

Bill Murray: "Trump mit seinen Tweets schlägt alles“

Der amerikanische Schauspieler und Komiker Bill Murray bescheinigt US-Präsident Donald Trump ein ausgeprägtes komödiantisches Talent. Außerdem verriet er uns seine Meinung zu Sozialen Medien – das komplette Interview lesen Sie in unserer Mai-Ausgabe. 

Der 67-Jährige verglich dabei die regelmäßigen Twitter-Botschaften Trumps mit Witzen, wie er selbst und Kollegen sie sich in den 70er-Jahren für die satirische US-TV-Show „Saturday Nightlife“ ausgedacht hatten.

"So viel absurder Schwachsinn, wirklich gigantisch!“

„Zu Beginn meiner Karriere habe ich ja einige Zeit bei ,Saturday Night Live’ mitgemacht. Da haben wir uns immer viel Mühe geben, durchgeknallte Sprüche und hanebüchene Pointen rauszuhauen. Aber Trump mit seinen Tweets schlägt alles", so der Schauspieler. "So viel absurder Schwachsinn, wirklich gigantisch!“, lobte Murray („Und täglich grüßt das Murmeltier“; „Lost in Translation“) im Interview.

Murrays Freude über die meist gar nicht spaßig gemeinten Social-Media-Verlautbarungen des US-Präsidenten hält sich allerdings in Grenzen: „Leider scheint ihn niemand zu stoppen. Vielleicht muss, wie im Film, erst etwas Monströses passieren, damit sich die Lage wieder aufklärt und bessert“, sagte der Hollywood-Star über Trump.

„Ehrlich gesagt verstehe ich den ganzen Zirkus um die sogenannten sozialen Medien nicht" - Billy Murray

Murray selbst kann Twitter, Instagram und Facebook nicht viel abgewinnen. „Oh Gott, nein“, antwortete der Schauspieler auf die Frage, ob diese Medien sein Ding seien. „Ehrlich gesagt verstehe ich den ganzen Zirkus um die sogenannten sozialen Medien nicht", so Murray. 

"Die sind doch alles andere als sozial! Ich hingegen bin sehr sozial. Ich treffe mich mit Menschen. Ich rede mit ihnen. Lache mit ihnen. Esse und trinke mit ihnen. Aber muss ich deshalb mein Essen fotografieren und das Foto dann an wildfremde Leute schicken? Ich kenne Leute, die verbringen jeden Tag Stunden damit, alles zu dokumentieren, was sie gerade machen. Das geht doch niemanden etwas an. Und das ist doch auch ein Zeichen von maßloser Selbstüberschätzung.“

Der Animationsfilm „Isle of Dogs – Ataris Reise“, in dessen Originalfassung Bill Murray einen Hund synchronisiert, kommt am 10. Mai in die deutschen Kinos.

Die Mai-Ausgabe des PLAYBOY erscheint am 12. April.

Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Johnny Knoxvilles neuer Stuntfilm Action Point
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.