Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der Albträumer

David Lynch wird 71

Hollywoods Surrealist feiert Geburtstag

Unheimliche Träume, verwirrende Szenerien, beklemmende Stimmung. Kaum ein Regisseur versteht es so sehr zu verunischern, wie David Lynch. Heute feiert der Meister des surrealen Kinos seinen 71 Geburtstag. Wir wünschen alles Gute!

Status

Von Berufs wegen Träumer. David Lynch ist ein Regisseur, der uns immer wieder im Ungewissen lässt. Viele seiner Streifen wirken wie Albträume, die nicht gedeutet werden können oder sollen: "Manchmal, vor allem wenn ich einschlafe oder mit geschlossenen Augen dasitze … schwebe ich durch diesen speziellen Raum, in dem die Bilder von selbst auftauchen, ohne mein Zutun. Sobald ich darüber nachdenke, ist es vorbei."

Seine Filme

In Lynchs Vita stehen "nur" zehn Filme als Regisseur, doch die haben es in sich! Bereits sein Erstlingswerk "Eraserhead" gilt als sui generis - nicht einordenbar. Auch in "Der Elefantenmensch" blieb er dem Sonderbaren treu. Regelrecht kommerziell schien dagegen die Literaturverfilmung "Dune - Der Wüstenplanet", welche bis heute sein finanziell erfolgreichste Film ist. 

Herausragende Leistung

Vier Oscar-Nominierungen sind es bis zum heutigen Datum, doch den Academy Award nahmen immer andere mit heim. Große Preise sind jedoch nichts, im Vergleich zu Lynchs Ideenreichtum. Überhaupt folgen seine Filme selten einer echten Handlung. Vielmehr will David Lynch die Sinne ansprechen, tief liegende Emotionen im Zuschauer wecken: "Es geht nicht darum, etwas zu verstehen, sondern darum, etwas zu erfahren."

Und das können wir von ihm lernen

Fühlen ist wichtiger als verstehen. Ideen sind oftmals interessanter als deren Realisierung. Doch wenn Lynch seine Vorstellungen in die Tat umsetzt, dann mit Wirkung. Sein Film Twin Peaks und die anknüpfende Serie haben bis heute eine große Anhängerschar. 25 Jahre nach der Erstausstrahlung sind nun neue Folgen geplant und der große Meister des Unwirklichen ist involviert. Viel verraten will David Lynch darüber natürlich nicht, auf seine Arbeit und deren Interpretationen sagte er einst weise: "Ich will nicht zu viele Worte darüber verlieren – wenn man nicht gerade ein Dichter ist, werden die Dinge oft kleiner, wenn man über sie spricht."

Und wir wollen es ihm gleich tun. Nur eins bleibt uns zu sagen: Happy Birthday, Mr David Lynch!

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.