Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Die zehn besten Western aller Zeiten

Die staubigen Archive der Western-Filme offenbaren jede Menge Meisterwerke. Um Ihnen einen Überblick der berühmtesten Western zu geben, zeigen wir Ihnen die zehn besten aller Zeiten. Film ab!

1. "Zwölf Uhr Mittags" (1952)

In diesem Klassiker muss Marshal Will Kane (Gary Cooper) seine Kleinstadt vor seinem Todfeind Frank Miller (Ian MacDonald) und dessen blutrünstiger Bande beschützen. Bis heute unerreicht: Der finale Showdown, bei dem man sich vor lauter Spannung am liebsten die Fingernägel abkauen will.

2. "Der Schwarze Falke" (1956)

Was wäre eine Liste der besten Western ohne Kino-Legende John Wayne? In diesem Streifen macht er sich als Bürgerkriegsveteran Ethan Edwards auf die Jagd nach dem brutalen Indianerhäuptling Schwarzer Falke (Henry Brandon), der seinen Bruder auf dem Gewissen hat. Filmkritiker und Cineasten weltweit sind sich bis heute der Meinung, dass dies einer der besten Filme aller Zeiten ist.

3. "Die Glorreichen Sieben" (1960)

In diesem starbesetzten Western-Epos müssen sieben Revolverhelden (u.a. Steve McQueen, Yul Brynner und Charles Bronson) ein armes mexikanisches Dorf vor einer Horde plündernder Banditen verteidigen. Die Titelmelodie gehört zu den bekanntesten Filmkompositionen aller Zeiten. Und 2016 folgte sogar ein Remake in dem unter anderem Denzel Washington Chris Pratt und Ethan Hawke mitwirkten.

4. "Zwei Glorreiche Halunken" (1966)

Der dritte Teil der "Dollar"-Trilogie von Regie-Legende Sergio Leone is der Inbegriff des brutalen und dreckigen Spaghetti-Westerns. Mit seiner Rolle als wortkarger Fremder, der auf der Suche nach einem gigantischen Goldschatz ist, wurde Clint Eastwood über Nacht zum Star und zur Ikone des Genres. Die Highlights des Films sind das furiose Finale und die spektakuläre Filmmusik von Ennio Morricone.

5. "Spiel mir das Lied vom Tod" (1968)

Schon die Eröffnungssequenz dieses Italowesterns hat damals Filmgeschichte geschrieben: Drei Männer warten an einer abgelegenen Eisenbahnstation. Ein Zug fährt ein und ein namenloser Mann mit Mundharmonika (Charles Bronson) steigt aus. Nach einem kurzen Wortwechsel erschießt der Fremde seine drei Widersacher und macht sich auf die Jagd nach dem eiskalten Bandenführer Frank (Henry Fonda). 

6. "Der mit dem Wolf tanzt" (1990)

Dieses Meisterwerk wurde 1991 nicht umsonst mit sieben Oscars ausgezeichnet. Darin lässt sich der verdiente US-Army Leutnant John Dunbar (Kevin Costner) an einen verlassenen Außenposten im Wilden Westen verlegen. Doch anstatt grausamer Wilder findet er in einem der dortigen Sioux-Stämme neue Freunde. Dunbar lernt dabei nicht nur die Kultur der Ureinwohner kennen, sondern wird als "Der mit dem Wolf tanzt" sogar in ihre Reihen aufgenommen. 

7. "Erbarmungslos" (1992)

Wer dachte, dass die Zeit des Western-Genres vorbei sei, hat wohl diesen Klassiker nicht gesehen. Clint Eastwood brilliert darin als desillusionierter und in die Jahre gekommener Revolverheld, der sich zusammen mit seinem alten Kumpan, gespielt von Morgan Freeman, auf die Jagd nach einem hohen Kopfgeld macht, um seine Familie vor dem finanziellen Ruin zu retten. Selten war das Finale eines Films so kompromisslos und brutal wie in diesem Streufen - zur Belohnung gab's damals vier Oscars.

8. "Todeszug nach Yuma" (2007)

In diesem Neo-Western meldet sich der versehrte und hoch verschuldete Bürgerkriegsveteran Dan Evans (Christian Bale) freiwillig, den berüchtigten Outlaw Ben Wade (Russell Crowe) zum Gefangenentransport nach Yuma zu überführen. Der Film glänzt durch seinen beinharten, brutalen Realismus und die beiden Hauptdarsteller, die sich schonungslos an die Wand spielen. 

9. "True Grit" (2010)

Als der Vater der jungen, aber abgebrühten Mattie Ross (Hailee Steinfeld) vom Gangster Tom Cheney (Josh Brolin) getötet wird, heuert sie den versoffenen US-Marshali Rooster Cogburn (Jeff Bridges) an, um ihn hinter Gitter zu bringen. Zusammen mit dem Ranger LaBeouf (Matt Damon) macht sich das ungleiche Duo auf den gefährlichen Weg - denn Cheney ist nicht alleine. Highlight: Jeff Bridges als dauerbesoffenes Wrack - muss man da noch mehr sagen?

10. "Django Unchained" (2012)

In seinem ersten Ausritt ins Genre erzählt Regisseur und Western-Fan Quentin Tarantino die Geschichte des ehemaligen Sklaven Django (Jamie Foxx), der zusammen mit dem Kopfgeldjäger und Zahnarzt Dr. King Schultz (Christoph Waltz) seine große Liebe (Kerry Washington) aus den Klauen des durchtriebenen Plantagenbesitzer Calvin Candie (großartig: Leonardo DiCaprio) befreien will. Jede Menge Blut, grotesk-komisch Dialoge und geile Musik – selten war ein Western cooler und gleichzeitig gesellschaftskritisch wie dieser.

 

Autor: Martin Arnold, Playboy Deutschland
Unser Fazit zum neuen Star Wars Film
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.