Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Jetzt im Kino: "Gimme Danger"

Wenige Tage nach Iggy Pops 70. Geburtstag kommt das wohl schönste Geschenk in die deutschen Kinos: "Gimme Danger". Ein Dokumentarfilm über die Geschichte von "The Stooges" – eine der bedeutsamsten Geschichten des Rock’n’Roll. Ab 27. April im Kino!

Darum geht's in "Gimme Danger":  Regisseur Jim Jarmusch würdigt seiner Lieblingsband jetzt eine Musikdokumentation. "The Stooges" schlugen Mitte der 60er-Jahre wie eine Bombe in die Musiklandschaft ein und gelten bis heute als Wegbereiter des Punkrocks.

Die  Mischung aus Blues, R&B, Free Jazz und Rock war ebenso neu, wie die provokante Bühnenshow. Die Band galt als Bürgerschreck schlechthin und lebte den Rock'n'Roll bis zum Exzess. Die Gruppe war ihrer Zeit weit voraus – bis die Selbstzerstörung begann.

Jim Jarmusch erzählt die Erfolge und Misserfolge der Band vor allem aus der subjektiven Perspektive von Frontman Iggy Pop. Originelle Filmzitate, Archivaufnahmen von den ersten Auftritten und witzige Animationen machen den Film authentisch und betonen die Bedeutung der Stooges, die sich nicht nur im kommerziellen Erfolg widerspiegelt, sondern auch im Einfluss, den die Band bis heute auf viele Musiker der Subkultur-Szene hat.

Darum freuen wir uns auf "Gimme Danger":  Archivaufnahmen von früheren Auftritten der Band in den 1960ern und 1970ern transportieren das Feuer der "Stooges". Kleine Animationen und kommentierte Ausschnitte aus Filmen sorgen für perfekte Unterhaltung.

Für Fans von:  "The Stooges", der Serie "Vinyl"

Kinostart: 27. April 2017

Außerdem im Kino: "Guardians of the Galaxy 2"
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.