Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Jetzt im Kino: "Die Verlegerin"

In den 70ern belog die US-Regierung die Bürger über die wahren Hintergründe ihres Kriegseinsatzes in Vietnam. Steven Spielberg verfilmt die Geschichte der Journalisten, die ihrer Täuschung auf die Spur kamen – und der Verlegerin, die bereit war, im Dienste der Wahrheit ihren Ruf, ihr Vermögen und ihre Freiheit zu riskieren.

1971 ist der Vietnamkrieg in vollem Gange. Noch sind die Amerikaner davon überzeugt, dass ihr Land an der Dschungelfront für Freiheit und Frieden kämpft. Aber ein 7000-seitiges Geheimdokument aus den Archiven des Pentagon zeichnet ein anderes Bild von diesem Konflikt. Als ein Whistleblower mit dem brisanten Fund an die Öffentlichkeit gehen will, schlägt für Kay Graham (Meryl Streep), die Herausgeberin der Washington Post, die Stunde der Wahrheit. Denn das Weiße Haus will die Publikation der brisanten Unterlagen mit aller Macht verhindern.

Wird sie sich den Drohungen der Regierung beugen? Oder mit ihrer Zeitung dafür eintreten, dass auch die Mächtigen für ihre Lügen zur Rechenschaft gezogen werden?

Drucken oder nicht? Verlegerin und Chefredakteur (Tom Hanks) der Washington Post stehen vor einer schweren Entscheidung.

Mit seinem von der US-Kritik begeistert aufgenommenen Film "Die Verlegerin" ist Star-Regisseur Steven Spielberg erneut ein großer Wurf gelungen. In Zeiten, wo die Medienschelte längst zum politischen Alltag geworden ist, erinnert er daran, dass der freie, kritische Journalismus für eine demokratische Gesellschaft unverzichtbar ist.

"Die Verlegerin" läuft ab dem 22.02. im Kino.

 

Autor: Zeno Bampi Jr.
Shape of Water - Offizieller Trailer
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.