Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Über einen Busfahrer, der gerne Gedichte schreibt

Mit "Paterson" erzählt Independent-Regisseur Jim Jarmusch die Geschichte eines Routine liebenden Busfahrers, der in seiner Freizeit Gedichte schreibt und sie seiner Frau widmet. Ab dem 17. November im Kino!

Darum geht's in "Paterson": Gemeinsam mit seiner Frau Laura (Golshifteh Farahani) lebt Paterson (Adam Driver) in einer Kleinstadt in New Jersey, die denselben Namen trägt wie er. Hier arbeitet er als Busfahrer und geht jeden Tag seiner Routine nach: Er fährt dieselbe Strecke, beobachtet die Welt durch die Windschutzscheibe seines Busses und schnappt Fetzen von Gesprächen seiner Fahrgäste auf. Nach seiner Schicht geht er mit dem Hund spazieren, bindet ihn vor einer Bar an, geht hinein und trinkt genau ein Bier. Zwischendurch schreibt er Gedichte in sein kleines Notizbuch. Danach kehrt er nach Hause zu seiner Frau zurück.

Diese ist, im Gegensatz zu ihm, eine aufgeweckte Person, der Veränderungen nichts ausmachen und die ihre Welt am Liebsten jeden Tag umkrempeln würde. So backt sie, lernt das Gitarre spielen oder dekoriert das Haus um, bindet überall das schwarz-weiße Muster ein, das Paterson so gerne mag – und untersützt ihren Mann dabei, sein geheimes poetisches Talent Tag für Tag zu verwirklichen...

Darum freuen wir uns auf "Paterson": Mit Jim Jarmusch leitete ein Independent-Regisseure die Dreharbeiten zu "Paterson", der hier erneut zeigt, warum er zu den Besten gehört.

Für Fans von: Komödien-Dramen wie "Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)"

Kinostart: 17. November 2016

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.