Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Besser Schlafen

Warum Ihre Liebste Sie in den Schlaf wiegen sollte

Haben Männer in einer Beziehung den besseren Schlaf?

Vielleicht kennen Sie es aus eigener Erfahrung: Seitdem Sie Ihr Bett mit Ihrer Liebsten teilen, schlafen Sie tiefer und besser. Wir haben nachgeforscht, wie sich der Schlaf des Mannes in einer Beziehung verändert.

Um sich sicher und geborgen zu fühlen, schliefen die Urmenschen in Gruppen. Der heutige Schlafplatz des Mannes – nämlich an der Seite der Frau – gehörte früher dem jüngsten Kind, über das die Mutter in der Nacht wachte. Der moderne Mann schläft also wohl behütet neben seiner Liebsten, während diese bei jeder größeren Bewegung in Alarmbereitschaft gerät. „Frauen schlafen wesentlich besser, wenn niemand neben ihnen im Bett liegt. Sie sind empfindlicher und werden schneller wach mit einem Mann neben sich. Wenn es ums Schlafen geht, sind Männer robuster“, erklärt Diplom-Psychologe Michael H. Wiegand, Leiter des schlafmedizinischen Zentrums der Technischen Universität München. Männer dagegen schlafen tiefer und besser, wenn sie neben ihrer Liebsten liegen.

Gesunder Schlaf in der Beziehung: die richtige Matratze

Das in unseren Schlafzimmern obligatorische Doppelbett ist eine späte Erfindung des westlichen Kulturkreises und symbolisiert Intimität und Nähe. „Der optimale Schlaf ist allerdings der, bei dem wir ganz allein liegen“, weiß Wiegand. Besonders schlafstörend sind Wasserbetten, weil sie die Bewegungen des Partners nicht abfedern.

Schlafexperte Walter Braun hat festgestellt, dass besonders junge Paare sich oft mit einer Matratzenbreite von 140 Zentimetern zufriedengeben. Erst mit zunehmendem Alter wird es für seine Kunden wichtiger, auch ergonomisch richtig und auf ausreichend Platz zu liegen. Betten mit getrennten Matratzen übertragen nicht jede Drehbewegung des Partners und sind daher eine gute Lösung. „Zwar sind Betten mit einer Besucherritze für den Sex nicht so angenehm aber für den Schlaf sind sie wesentlich gesünder. Das ist eben ein Zielkonflikt“, sagt Wiegand.

Sex fördert gesunden Schlaf in einer Beziehung

Guter Sex – oder gesunder Schlaf? Eine Studie der Universität Wien hat ergeben, dass sich Sex grundsätzlich bei Mann und Frau positiv auf den Schlaf auswirkt. Die Hauptursache für Schlafstörungen bei Männern ist beruflicher Stress. Wegen hoher Adrenalinausschüttung im Job und geschäftlicher Fernreisen mit Jetlag schlafen Männer schlechter und unruhiger. Wie gut, wenn dann zuhause die Frau im Bett wartet und den Mann in den Schlaf wiegt. Professor Wiegand: „Männer haben allgemein eine höhere Lebensqualität und sind gesünder wenn sie in einer Beziehung leben.“ Ein Hoch auf Ihre Liebste!

Autor: Tina Heindel
Das hilft gegen Lustlosigkeit im Schlafzimmer
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.