Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Als Robbie Williams der König der Welt war

125.000 Zuschauer und ein Kuss für die Ewigkeit

Als Robbie Williams der König der Welt war

Heute, am 13. Februar, wird Robbie Williams 45. Und auch wenn der Sänger einen Teil der Karriere erst noch vor sich hat, nehmen wir dies zum Anlass, um zurückzublicken: Auf die Glanzzeit des britischen Superstars und auf diesen einen Augenblick im Sommer 2003...

Es ist der August 2003, als Robbie Williams während seiner „Weekends of Mass Distraction Tour“ vor 125.000 Zuschauern auf der Bühne im britischen Knebworth steht und seinen Hit „Come Undone“ performt. Und es ist der wohl unvergesslichste Tag im Leben einer seiner Anhängerinnen: Während der Show holt er sich einen weiblichen Fan auf die Bühne.

Die Glückliche liegt in den Armen des damals 29-jährigen. Jeder Answesende, der zu diesem Zeitpunkt glaubte, sämtliche anderen Frauen könnten nicht noch neidischer werden, irrte sich. Denn nach einer innigen Umarmung knutschen Robbie und die Unbekannte – das Publikum tobt. Und auch Williams muss sich in diesem Moment fühlen wie der König der Welt.

Robbie Williams 2003 bei einem Konzert in Paris.

Heute, knapp 16 Jahre später, scheint eine solche Szene fast undenkbar. Zwar ist Williams noch immer als erfolgreicher Entertainer unterwegs. Mittlerweile ist er jedoch brav geworden, Vater von drei Kindern und wohnt seit 2010 in Kalifornien. In den USA lebt der Brite weitestgehend anonym, schaffte es mit seinen Alben nur zwei mal in die Top 100. Kein Vergleich zu seiner Popularität in seinem Heimatland.

Die Szene vom Konzert, das unter dem passenden Titel „What we did last summer“ als DVD erschien, ist heute jedoch bis legendär und steht beispielhaft für den riesigen Hype des Künstlers auf der Spitze seines Erfolgs.

Autor: David Goller, Playboy
Deutschlands heißeste Radio-Energy Moderatorinnen: Elisa Rebellato
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.