Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

„Ich höre ‚Horny’ und ‚Sex Bomb’ nicht privat“

Playboy-Interview mit Musik-Produzent Mousse T.

Mousse T.: „Ich höre ‚Horny’ und ‚Sex Bomb’ nicht privat“

Der deutsche Musik-Produzent und „DSDS“-Juror Mousse T. ist seiner internationalen Hits „Horny“ und „Sex Bomb“ auch nach vielen Jahren nicht überdrüssig. „Ich höre sie ja nicht privat, und live ist das was anderes“, sagte der 51-Jährige im Playboy-Interview.

Im Gespräch mit dem Playboy erzählte Mousse T., dass ihm der Sänger Tom Jones, mit dem er Ende der 90er-Jahre den Erfolgs-Song „Sex Bomb“ aufgenommen hat, geraten hatte: „Mach immer nur Sachen, hinter denen du hundertprozentig stehst. Denn vielleicht musst du sie die nächsten 40 Jahre interpretieren.“ Dieser Tipp habe ihm viel gebracht.

Mousse T., der seit 30 Jahren auch als DJ Platten auflegt, beobachtet einen deutlichen Wandel seines Berufsbildes: „Der größte Unterschied ist, dass es früher tatsächlich DJs gab, die nur aufgrund ihrer Tätigkeit bekannt geworden sind. Heute ist es eher so ein Gesamtkunstwerk, da musst du am besten einen Hit in der Tasche haben, die richtige Frisur und deine Million Facebook-Follower. Was mir da manchmal ein bisschen fehlt, ist das Wissen über Musik.“

Mousse T.’s neues Album „Where Is The Love“ ist ab dem 13. April im Handel erhältlich.

Einen Grund, sich mit über 50 Jahren aus der Branche zurückzuziehen, sieht er nicht. „Dass du im Publikum teilweise Leute hast, die halb so alt sind wie du, ist natürlich abgefahren. Aber Kunst hat keine Altersbeschränkung.“ Auf die Frage, wann für DJs das Rentenalter beginne, sagte Mousse T.: „Gute Frage, wenn ich es entdecke, sage ich Bescheid!“

Die Mai-Ausgabe des PLAYBOY erscheint am 12. April.

Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Unser Titelstar Emilija Mihailova
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.