Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Patricia Jordane

Die Neymar-Verführerin

Patricia Jordane, die Frau, die schon den brasilianischen Fußballgott Neymar verrückt machte, zeigt uns jetzt – pünktlich zur WM 2014 –, was bisher nur der Stürmerstar zu sehen bekam!

Video
Patricia Jordane, Titelstar 07/2014

Die Boulevardpresse überschlug sich, als im Februar vergangenen Jahres ihre Affäre mit Brasiliens großer WM-Hoffnung Neymar bekannt wurde. Die 21-jährige zeigt sich uns nun in absolut weltmeisterlicher Form.

Playboy: Klar, du bist schön – aber kennst du dich auch mit Fußball aus? 
Patricia Jordane: Sehr gut. Und ich musste meine Kenntnisse sogar im Fotoshooting unter Beweis stellen. Aber ich habe nie ernsthaft Fußball gespielt, nur ein bisschen am Strand gekickt und versucht, den Ball nicht auf dem Boden aufkommen zu lassen. 

Playboy: Beim Fußball ist alles möglich. Wie ist das im Bett? 
Jordane: Ein Fußballspiel folgt einer Reihe von Regeln, sonst droht der Kontrollverlust. Aber im Bett geht alles, vor allem mit jemandem, den du magst - dann ist nichts tabu.



Playboy: Wie kann ein Mann bei dir punkten? 
Jordane: Um mich zu erobern, muss er meine Arbeit respektieren und mich unterstützen. Ich glaube, das ist das Wichtigste für eine Beziehung. 
 

"Im Bett ist nichts tabu"

Patricia Jordane

Playboy: Was ist wirklich zwischen dir und Neymar passiert? 
Jordane: Ich habe ihn im Dezember 2012 in Rio getroffen, aber da war noch nichts. Zufällig trafen wir uns dann an Silvester am Strand von Jurere in Florianópolis wieder. Er ist so ein netter und witziger Mann, von diesem Tag an begannen wir uns zu daten. Es hielt bis Karneval, als seine Affäre mit Bruna Marquezine bekannt wurde.
 

Playboy: War er auch abseits des Fußballplatzes ein richtiger Star? 
Jordane: Sicher. Er genoss seine Berühmtheit auch außerhalb des Stadions. Ich habe nichts anderes erwartet.

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.