Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Triumph auf dem Norisring

Playboy-Pilot Nico Müller im Sieger-Interview

"Das ist ein supergeiles Gefühl!"

Am vergangenen Rennwochenende stürmte unser Playboy-Pilot Nico Müller ganz oben auf's Treppchen. Beim DTM-Rennen in Nürnberg holte er sich im Audi den Sieg am Norisring. Hier spricht der frisch gebackene Sieger über das Rennen.

Playboy: Lieber Nico, herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Sieg in der DTM! Wir waren gestern ganz gespannt am Fernseher dabei!

Nico Müller: Danke vielmals!

Playboy: Wie fühlst du dich nach deinem ersten DTM-Sieg?

Nico Müller: Sehr gut natürlich. Man hat lange darauf hingearbeitet und ich glaube, jeder der ein bisschen näher an der Materie dran ist, weiß, wie schwierig es in der DTM ist, ein Rennen zu gewinnen. Man muss wirklich alles auf die Reihe kriegen. Jedes kleinste Detail muss passen. Wenn man eine Chance haben will, darf man keine Fehler machen, das ist uns gestern gelungen. Dass das dann gleichzeitig beim Heimrennen von Audi passiert, wo man doch schon seit 14 Jahren auf einen Sieg hier gewartet hat...

Und dann gelingts dem Edo (Edoardo Mortara (Audi), Anm. d. Red.) am Samstag und mir am Sonntag vor vollen Tribünen, das ist natürlich ein supergeiles Gefühl! Ich bin noch relativ frisch hier in diesem jungen Team und dass das schon alles so gut zusammen funktioniert, ist eine tolle Bestätigung.

Meinen Mechanikern und Ingenieuren gebürt auch ein großer Teil des Erfolges, weil die Strategie schlussendlich einen wichtigen Beitrag zum Sieg geleistet. Auch der schnelle Boxenstopp meiner Jungs war sehr, sehr wichtig. Deshalb gilt ihnen ein großer Dank!

Playboy: Beim Boxenstopp ging es ja relativ eng zu. Was waren deine Gedanken als du in der Box standst?

Nico Müller: Ich wusste, dass alles passen muss, wenn wir vor Tom Blomqvist wieder auf die Strecke kommen wollen. Dementsprechend hab ich auch voll gepusht. Beim Verlassen der Box war ich zuversichtlich und wusste, dass der Stopp gut war. Als ich ihn (Blomqvist, Anm. d. Red.) dann im Spiegel habe kommen sehen, wusste ich, dass es reichen muss. Dann hoffte ich eigentlich nur noch darauf, dass die Reifen schnell genug auf Temperatur komme und ich nicht direkt wieder mit DRS angegriffen werde. Dann ist uns das auch noch gelungen und wir konnten den Sieg nach Hause fahren.

Playboy: Also ein fast perfektes Rennen für dich?

Nico Müller: Also perfekt war es nicht, aber sehr nahe am Optimum. Es sind einfach die wichtigen Sachen zusammengekommen und deshalb hat es geklappt. Wir waren ja schon ein paar Mal nah dran und dieses Mal haben wir aus der guten Ausgangslage aus dem Qualifying das Maximum herausholen können.

Playboy: Wie fühlt sich dieser Erfolg einen Tag später an?

Nico Müller: Ich bin sehr erleichtert und einfach nur glücklich, dass es in meiner ersten Saison geklappt hat! Ich hab nach dem Podiumsplatz in Hockenheim insgeheim schon ein bisschen darauf gehofft, dass es dann aber am Norisring gelingt, wo wir doch keine so erfolgreiche Historie hatten, kam dann doch ziemlich überraschend. Dementsprechend brauche ich auch noch ein, zwei Tage das zu realisieren. Es fühlt sich auf jeden Fall super an und ich bin einfach super happy!

Playboy: Was nimmst du dir nach diesem Sieg für das nächste Rennen in gut zwei Wochen vor?

Nico Müller: Ich habe in der Zwischenzeit noch ein Rennen in einer anderen Klasse außerhalb der DTM. Von daher ist die Pause recht klein. Auf die nächste DTM-Station in Zandvoort freue ich mich besonders, das ist eigetlich so meine Lieblingsstrecke im Rennkalender. Von daher gehen wir da auch frohen Mutes hin. Letztes Jahr war dort BMW sehr stark. Ich glaube, damit kann man auch dieses Jahr wieder rechnen.

Wir haben wieder die schwersten Autos im Feld aber wir haben jetzt am Norisring gezeigt, dass wir auch Strecken, auf denen wir nicht zu den Favoriten gehören, gewinnen können. Deswegen ist es mein festes persönliches Ziel auch in Zandvoort wieder feste Punkte einzufahren - hoffentlich Samstag und Sonntag. Und wer weiß, vielleicht gelingt es auch wieder aufs Podium zu fahren.

Das nächste DTM-Rennen findet vom 15. bis 17. Juli im niederländischen Zandvoort statt. 

Autor: David Goller, Playboy
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.