Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der Weg zum Kajakexperten

Kajak: So werden Sie zum athletischen Bändiger reißender Wildbäche

Ob wild und heftig oder locker entspannt - Kajak fahren bietet für jede Kondition und Laune die richtige Dosis feuchten Spaß und ist nebenbei ein effektives Work-out - nicht nur für Ihre stählernen Oberarmmuskeln. Bevor Sie mit dem Kajak durchstarten, sollten Sie die wichtigsten Techniken kennen. Der Berater hat für Sie das Paddel in die Hand genommen.

Ran an die Paddel, Männer! Kajak fahren erlernen Sie am besten auf einem See. Auf Flüssen herrscht meist eine stärkere Strömung, die das geradeaus Steuern erschwert. Die erste Disziplin ist das Beherrschen des souveränen Vorwärts- und Rückwärtsfahrens, das Wenden und das Steuern, ohne ständig von links nach rechts zu eiern. „Eine aufrechte Körperhaltung sowie das Einstechen des Paddels möglichst weit vorne sind wichtige Techniken, die ich meinen Schülern beibringe, um einen effektiven Fahrstil zu erlangen“, sagt Berenike, Übungsleiterin Kajak im Hochschulsport Lüneburg. Sie paddelt seit elf Jahren. Ihr Tipp: „Kraftsparender und ökonomischer ist es, das Boot einfach mal laufen zu lassen und das Paddel nicht permanent links und rechts nervös ins Wasser zu stechen. Das kostet auf Dauer zu viel Kraft und bringt das Kajak leichter vom Kurs ab.“

Kajak - die Eskimorolle auch für Nichtschwimmer 

Die „Eskimorolle“ stammt von den Inuit, die nicht schwimmen konnten. Im extrem kalten Eismeer hatten sie, einmal aus dem Kajak gefallen, wenig Chance zu überleben. Sie mussten diese Technik sauber beherrschen, um kein Risiko einzugehen. „Die Eskimorolle ist eine wichtige Kenterübung, um ein umgekipptes Kajak wieder aufzurichten, ohne aussteigen zu müssen. Anfangs sollten Sie immer eine Person dabei haben, die sie wieder an die Wasseroberfläche befördert, falls Sie unbeholfen kopfüber unter Wasser im Kajak stecken,“ rät Berenike. Es gibt viele unterschiedliche Rollarten, wie die Hangrolle, die Bodenschlagrolle oder auch die Sweep Roll. Die einfachste Art, erste Rollübungen zu absolvieren, geht so: Eine Hand zur Hilfe auf dem Boot des Begleiters positionieren. So können Sie sich jederzeit wieder hochstemmen. Sie verlagern Ihr Gewicht komplett zu einer Seite, bis Ihr Kajak kippt, und tauchen den Kopf unter Wasser, bis Sie sich um 180 Grad gedreht, unter Ihrem Boot befinden. Mithilfe eines kraftvollen Hüftschwunges und Ihrer Rumpfmuskulatur katapultieren Sie sich anschließend zurück nach oben. Beherrschen Sie diese Übung, können Sie die Rolle ohne Stützhand trainieren und irgendwann selbstständig ein- und wieder auftauchen. „Für Warmduscher gibt’s bei Bedarf auch Ohrstöpsel und eine Nasenklammer“, sagt Berenike.

Kajak fahren – von der Badewanne zum Speedboat

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Kajaktypen - für jede Wetter- und Wasserbedingung und je nach Können: Für den Anfänger eignet sich das Taifun Kajak, auch die Badewanne genannt. Es ist extrem lang und breit und verzeiht den Amateuren dank seiner widerstandsfähigen Bauart fast jeden Fehler mit stoischer Stabilität. Wanderkajaks sind die optimalen mobilen Wohnzimmer für den paddelnden Campingurlauber. Sie sind robust, kippsicher und bieten viel Gepäckstauraum für mehrtägige Wasserabenteuer. Mit ihrem Fußsteuer lässt sich problemlos der Kurs halten. Sie eignen sich besonders für Touren auf Seen, da sie dank ihres Gewichts auch bei stärkerem Wind stabil bleiben. Ein gutes Wanderkajak können Sie neu für um die 1000 Euro erwerben. Der stylishe Funflitzer, das Wildwasserkajak, ist kleiner, wendiger und leichter. Mit diesem Boot toben sich die Könner in turbulentem Wasser der Schneeschmelze der Gebirge aus. Auch für waghalsige Stunts und Tricks sind die Boote zu haben: Ein gängiger Trick der Professionals ist beispielsweise der Spin, eine 360-Grad-Drehung um die eigene Körperachse. Neue Wildwasserkajaks gibt es ab circa 750 Euro auf dem Markt.

Kajak fahren - Work-out und Wildwasser-Spaß

„Die meiste Kraft beim Kajakfahren kommt nicht, wie gerne angenommen wird, aus den Armen. Bei richtiger Technik ist der Oberkörper der Impulsgeber.“ erklärt Berenike. Das Paddeln trainiert durch die Drehbewegung im Schultergürtel die Rumpfmuskulatur und auch die Beinmuskeln werden zur ausgleichenden Stabilität ständig angesprochen. Ein schönes Revier für eine Tour mit dem Wanderkajak ist die Mecklenburger Seenplatte. Auch das Paddeln auf Flüssen ist generell fast überall möglich. Allerdings sollten Sie beachten, dass hier teilweise starke Strömungen herrschen. Zum Erobern des Wildwassers bieten sich unter anderem einige Flüsse Bayerns, wie die Isar, an. „Um im Wildwasser sicher fahren zu können, ist ein Training in einer Wildwasseranlage zu empfehlen, wie beispielsweise in der Kanusportanlage in Hildesheim. Hier lernen Sie, schwierige Situationen zu meistern, um Ihr Boot später auch im turbulenten Wasser sicher zu steuern.“ rät Berenike. Ein Neoprenanzug und ein Helm sind Pflicht, um Ihr spritziges Abenteuer von vorne bis hinten genießen zu können. Kajakschulen und Vereine bieten geführte Touren, Training und Leihmaterial. Mehr Infos und günstige, gebrauchte Kajakschnäppchen gibt’s unter anderem im Globetrotterforum.

Karen Hensel

Diese Sportarten finden Frauen sexy
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.