Direkt zum Inhalt tumblr-logo-white
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Das brauchen Sie für die perfekte Grillparty

Sommerzeit ist Grillzeit. Sie haben Lust, ein paar Freunde einzuladen und gemeinsam den Grill anzuheizen. Doch was brauchen Sie alles für die perfekte Grillparty?

Für Männer ist das Grillen mit das Wichtigste am Sommer. Doch bevor die perfekte Grillparty startet, kann noch eine Menge schiefgehen: Angefangen beim Wetter, über den Grill, bis hin zu den Sitzgelegenheiten, sollte alles gut geplant und vorbereitet werden. Damit Ihre Grillparty nicht wie so viele andere mit trockenem Fleisch und matschigem Salat im Regen absäuft, hat der Berater für Sie ein paar Tipps zusammengestellt. Der wichtigste vorher: Achten Sie bei allem auf gute Qualität! Wenn Sie die Finger von abgepacktem Discounter-Fleisch für 1,89 Euro lassen und stattdessen beim Metzgermeister Ihres Vertrauens einkaufen, ist der erste Schritt für eine perfekte Grillparty schon getan...

Die perfekte Grillparty: Location und Grill

Punkt eins: die Location. Dass eine Grillparty unter freiem Himmel stattfinden sollte, erklärt sich von selbst. Doch abgesehen davon, sollten Sie auf genügend Platz achten. Ein kleiner Balkon mit Blick auf den Innenhof empfiehlt sich also weniger. Auch Nachbarn, die ab 22 Uhr nach Ruhe schreien, können jede Party versauen. 
Punkt zwei: der Grill. Aus dem ewigen Streit, ob Gas oder Holzkohle beim Grillen besser ist, halten wir uns heraus. Fakt ist: Beim Holzkohlegrill sollten Sie darauf achten, dass die Glut von unten Luft bekommt. Sonst ist die Glut nämlich schnell aus – und das Grillvergnügen nur kurz.

Die perfekte Grillparty: Grillgut und Temperatur

Punkt drei: das Grillgut. Zur perfekten Grillparty gehört natürlich viel Fleisch. Aber nur, weil Sie gerne Steak oder Bauchfleisch essen, müssen das nicht alle anderen auch tun. Achten Sie auf Vielfalt. Lamm, Huhn, Rind, Schwein oder Würstchen: Für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Auch diverse Gemüse und Kartoffeln kommen immer gut an. Wenn Sie Fisch grillen wollen, sollten Sie entweder einen eigenen Grill dafür haben oder Fisch und Fleisch nacheinander grillen. Die Aromen vertragen sich nämlich gar nicht. 
Punkt vier: die Temperatur. Dafür gibt es einen ganz einfachen Trick: Man halte seine Hand etwa zehn Zentimeter über die Glut. Muss man die Hand innerhalb von drei Sekunden zurückziehen, herrschen im Grill etwa 260 Grad Hitze. Nach sechs Sekunden sind es etwa 200 Grad und nach acht Sekunden ungefähr 130 Grad.

Die perfekte Grillparty: Marinade und andere Zutaten

Punkt fünf: die Marinade und Gewürze. Beim Grillen sollten Sie beachten, dass verbrennende Gewürze das Fleisch bitter machen könnten und dass Salz austrocknet. Also lieber erst nachher würzen oder eine Marinade verwenden. Diese sollte einen Tag vor der Grillparty zubereitet werden – gut durchgezogen schmeckt's meistens besser. Wenn es irgendwie geht, verzichten Sie auf fertig eingelegte, totmarinierte Fleischprodukte aus dem Supermarkt. 
Punkt sechs: kulinarisches Beiwerk. Zu einer Grillparty passen am besten verschiedene Salate. Auch hier gilt: besser selber machen als kaufen. Matschiger Kartoffelsalat aus dem Supermarkt kommt meist nicht so gut an. Auch hier müssen Sie wieder auf Vielfalt achten: Neben deftigem Kartoffel- oder Nudelsalat freuen gerade Frauen sich sehr über leichtere Blattsalate oder den Italo-Klassiker Tomate-Mozzarella. Und auch gekühlte Getränke dürfen Sie nicht vergessen: Ein perfekt temperiertes Bier passt zu jeglichem Grillgut...

Autor: Lena Kluth
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.