Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Männer, geht ins Fitnessstudio!

Ein Plädoyer fürs Kräftemessen mit sich selbst

Männer, geht ins Fitnessstudio!

Muss ein Mann ins Fitnessstudio oder nicht? Ja, aber nur wenn er es schafft, ehrlich zu sich selbst zu sein, sagt Playboy-Mitarbeiter Max Krones. Ein Plädoyer fürs Kräftemessen mit sich selbst

Als ich mit 15 Jahren zum ersten Mal ein Fitness-Studio betrat, war ich eingeschüchtert. Der Raum war ungefähr so groß wie das durchschnittliche Yuppie-Loft in Berlin-Mitte. Nur dass er inmitten eines schmutzigen Industriegebiets lag. Eng auf eng rissen, hoben, stemmten dort die harten Kerle ihre Eisen. Vor allem Türsteher, Kampfsportler oder beides.

Diese Kundschaft fand unser Autor Max Krones leider nicht im Fitnesstudio - er ist trotzdem weiter hingegangen

Die erste Regel, die man mir dort beibrachte? Du kannst hier drinnen ächzen und dabei scheiße aussehen, wie du willst – es stört keinen. Hier geht es, zumindest während des Trainings, nicht ums Aussehen.

Der Sport ist zu ehrlich für die meisten

Natürlich haben in den letzten zehn Jahren die YouTube-Macker und Fernsehpumper das Bild von Fitness-Studiosnachhaltig verändert. Weg vom Assi-Image, hin zum Pilgerort für Selbstoptimierer. Jeder ist mittlerweile in einer Fit-Filiale angemeldet – aber seien wir mal ehrlich: Wenige gehen gern hin. Warum? Weil der Sport zu ehrlich für die meisten ist.

Ächzen und Stöhnen stört keinen - es geht nicht ums Aussehen, zumindest während des Trainings

Früher war nicht alles besser. 100 Kilo waren vor zehn Jahren genauso schwer. Und genau das ist der Punkt: Hier kämpfen Männer gegen die Physik. Der letzte Rest Archaik im modernen Leben. Hier gibt es keine Teamkollegen, die schlechte Leistungen auffangen, keine schlaffen Gegner. In keinem Sport werden Schwäche, Trainingspausen oder lange Nächte direkter bestraft. Daher ist es so schwer, dabeizubleiben – und dabei sauber zu bleiben.

Nichts spuckt dir dein Unvermögen unverblümter ins Gesicht

Ich selbst habe auch wochenlange Durchhänger. Man sieht mir mein Hobby nicht an. Aber ich bin ein Freund von Direktheit. Und nichts spuckt dir dein Unvermögen unverblümter ins Gesicht als deine zitternden Arme beim Versuch, die gleichen Gewichte zu stemmen wie noch vor der vierwöchigen „Trainingspause“. Das Gute daran? Hier findet ein Mann heraus, aus welchem Eisen er gegossen ist.

Playboy-Reporter Alexander Neumann Delbarre ist da übrigens völlig anderer Meinung: Fitness-Studio-Geher sind "verbissene Selbstoptimierer, die versuchen, ihrem wackligen Selbstbewusstsein mittels Muskelmasse mehr Stabilität zu verleihen", sagt er. Lesen Sie hier seinen Gegenkommentar.

Autor: Maximilian Krones
Deutschlands heißeste Fitnesstrainerinnen
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.