Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Taynara Wolf

Heidis heißeste Verlockung

Vor zwei Jahren bei „Germany’s Next Topmodel“ noch das Nesthäkchen, hat Taynara Wolf beim Flirt mit der Kamera heute längst die Führungsrolle: Bald soll uns die Schauspielerin auf SAT.1 den Serien-Vorabend versüßen. Wir probten schon mal mit ihr für spätere Stunden ...

Fotos: Philip La Pepa

Der feuerrote Hauch von Nichts, mit dem Taynara Wolf auf die Terrasse unserer mallorquinischen Finca tritt, ist vermutlich das heißeste Textil, in dem je ein Interview gegeben wurde. Die 21-Jährige scheint uns den Gedanken vom Gesicht abzulesen und fixiert belustigt unseren Blick. Ihre grünblauen Augen haben Bannkraft. Von wegen „Küken“! Unter diesem Spitznamen war sie dem TV-Publikum 2016 bei „Germany’s Next Topmodel“ bekannt geworden. Was für ein Unsinn!

Playboy: „Küken“ ist für Sie wirklich kein passender Spitzname, oder?

Taynara Wolf: Ich habe oft gehört, dass ich zu süß für den Catwalk sei. Ich sehe mich einfach als lieben und lustigen Menschen. Aber ich finde es auch wichtig, mich von einer anderen Seite zu zeigen. Wie jetzt hier bei euch. Außerdem ist es mein Traum, Schauspielerin zu werden, da kann ich nicht nur Küken sein.

Wie viel ausgewachsenes Kampfhuhn steckt denn in Ihnen?

Ich bin schon ein temperamentvoller Mensch. Das habe ich definitiv von meiner Mutter.

Noch mehr heiße Fotos von Taynara gibt´s in der neuen Ausgabe oder auf Playboy Premium

Ihre Mutter ist Brasilianerin, richtig?

Richtig. Ich bin mit Samba aufgewachsen und tanze auch heute noch leidenschaftlich. Ich hatte nie ein Problem damit, meinen Körper zu zeigen. Ich empfinde das als sehr angenehm. Daher hat mir euer Shooting auch großen Spaß gemacht.

Mehr als damals die Shootings bei Heidi Klum?

Es war definitiv entspannter. Bei euch stand ich im Mittelpunkt, hatte keine Konkurrenz, und die Atmosphäre war wirklich sehr angenehm.

Wie würden Sie Mister Right gern kennenlernen?

Ich glaube an die Liebe auf den ersten Blick. Ich träume einfach von diesem Moment, in dem man sich auf der Straße sieht. Wie im Kino. Man blickt sich in die Augen, und dann passt es.

[Instagram Embed: https://www.instagram.com/p/BkLANF5n3uD/?hl=de&taken-by=taynarajoy.silvawolf]

Sollte er eher der fürsorgliche Typ sein oder eher ein Draufgänger?

Ich mag keine Bad Boys. Oft hört man ja, dass Männer etwas Böses und Cooles haben sollten. Darauf stehe ich aber gar nicht. Ich mag gern den Prinzen auf dem weißen Pferd: fürsorglich, liebevoll und ein echter Beschützer. Außerdem muss er Humor haben und sich selbst nicht so ernst nehmen.

Das ganze Interview und jede Menge weitere heiße Fotos von unserem Titelstar Taynara Wolf sehen Sie in der neuen Ausgabe des Playboy (08/18 - ab 12.07. am Kiosk) und auf Playboy Premium.

Author
Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Playmate Miss August Nina Zwick
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.