Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

T.C. Boyle: „Ich habe schon 160 Ratten gerettet“

Der Kult-Schriftsteller im Gespräch mit dem Playboy

T.C. Boyle: „Ich habe schon 160 Ratten gerettet“

Der amerikanische Schriftsteller T.C. Boyle ist ein großer Tierfreund. Das verriet er jüngst in einem Interview mit dem Playboy. Boyle, der auch schon für den Playboy Geschichten veröffentlichte, hat in Amerika dem historischen Roman zu neuem Ansehen verholfen und wurde besonders durch Bücher wie "Grün ist die Hoffnung" und "Drop City" international bekannt.

Der von Fans weltweit als genial verehrte US-Schriftsteller T.C. Boyle erteilt Spekulationen über seinen überragenden Geist eine Absage. Leute auf der Straße flüsterten bisweilen, „guck mal, der berühmte Schriftsteller. Wahrscheinlich hat er gerade wieder ein paar tiefgehende, wichtige Erkenntnisse oder Ideen“, sagte Boyle jetzt in einem Interview dem Playboy.

"Ficken, futtern, schlafen"

„Dabei ist da gar nichts in meinem Kopf. Ich bin gestrickt wie alle anderen Menschen. Ficken, futtern, schlafen. Das ist alles. Ehrlich.“ Selbst seine große Liebe zu Ehefrau Karen Kvashay, die er im Studium kennenlernt hat und mit der er seit 1974 verheiratet ist, führt der 69-Jährige auf rein körperliche Reaktionen zurück: „Ich sehe sie noch heute, wie sie vor mir die Treppe in der Bibliothek raufgeht. Diese Beine in der engen Jeans! Von da an war ich auf sie fixiert, völlig hormongesteuert. Wir reden uns ja gern ein, dass wir einen Willen haben und uns bewusst für eine bestimmte Frau entscheiden, aber ich sage Ihnen: Wir sind Tiere!“

„Wäre ich nicht Schriftsteller, würde ich wohl als Biologe arbeiten"

Tieren fühlt sich Boyle nach eigenem Bekunden in vielfacher Hinsicht nah: „Wäre ich nicht Schriftsteller, würde ich wohl als Biologe arbeiten. Ich kann stundenlang Krähen und Seevögel beobachten“, erzählt Boyle dem Playboy, in dem er seit Jahren viele seiner Kurzgeschichten erstveröffentlicht.

„Und ich bin ein berüchtigter Ratten-Retter. In unserer Nachbarschaft in Santa Barbara sind Ratten nicht gerade beliebt. Die Leute vergiften und töten sie, weil sie die Kabel ihrer SUVs durchknabbern. Also sammle ich die Ratten ein und setze sie fünf Meilen entfernt in den Bergen wieder aus. 160 habe ich schon gerettet“, so Boyle.

Auch in seiner Literatur, besonders in seinem neuesten Kurzgeschichten-Band „Good Home“ wimmele es nur so vor Tieren, weil er „alle Kreaturen liebe“, sagt Boyle.

T.C. Boyles neuestes Buch „Good Home“, erscheint am 29. Januar im Hanser Verlag.

Die Februar-Ausgabe des PLAYBOY erscheint am 11. Januar.

Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
THE COMMUTER Trailer Deutsch _ Ab 11. Januar 2018 im Kino!
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.