Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!
Witz des Tages
Arzt zum Patienten: „Was macht eigentlich Ihr altes Leiden?“ Antwortet der Patient: „Keine Ahnung, Herr Doktor. Wir sind seit einem halben Jahr geschieden.“

Gerhard Schröder und Joschka Fischer sind auf Staatsbesuch in Washington. Einer der anwesenden Journalisten zeigt auf Schröder und fragt einen Kollegen: „Wer ist denn der Typ da neben Fischer?“
„Fisherman’s Friend!“

Ein junger Pfarrer nimmt zum ersten Mal die Beichte ab. Anschließend fragt er seinen älteren Kollegen, der ihm unterstützend zur Seite saß: „Na, wie war ich?“
„Für den Anfang nicht schlecht, aber du solltest öfter mal missbilligend ,Na, na, na‘ sagen und nicht so oft ,Wow‘ oder ,Ist ja echt scharf‘.“

Als wir die Regierung übernahmen“, sagt der neue Minister, „befand sich unser Land am Rande des Abgrunds. Seither haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht.“

Zwei Frauen. Fragt die eine: „Sagst du es deinem Mann jedes Mal, wenn du einen Orgasmus hast?“
„Ach nein, weißt du, er mag es nicht, wenn ich ihn zu oft im Büro anrufe... .“

Was ist die Mehrzahl von Lebensgefahr? - Lebensgefährtinnen!

„Die einzigen Bilder, die man sich in der Ausstellung anschauen kann, das sind deine.“ – „Vielen Dank, lieber Freund.“ – „Nein ehrlich, vor den anderen stehen immer so viele Leute.“

Zwei Freundinnen. Fragt die eine: „Sagst du es deinem Mann, wenn du einen Orgasmus hattest?“ Darauf die andere: „Nö, er hat mir strengstens verboten, ihn im Büro anzurufen.“

Eine ältere Dame kommt in eine Zoohandlung und schaut sich die vielen Tiere an. Vor dem Papageienkäfig bleibt sie stehen und fragt: „Na, du kleiner bunter Vogel, kannst du auch sprechen?“ Darauf der Papagei: „Na, du alte Krähe, kannst du auch fliegen?“

Was sagt eine Blondine, die mit dem Auto gegen einen Baum gefahren ist?“
„Aber ich habe doch gehupt!“

Eine Schwarzhaarige, eine Brünette und eine Blondine hören eines Abends, wie Einbrecher versuchen, die Haustür zu öffnen. Die drei entscheiden sich, in den Keller zu gehen und sich in Säcken zu verstecken. Als die Einbrecher im Haus nichts finden, entdecken sie die offene Kellertür und gehen hinunter. Dort sehen sie die drei Säcke, und voller Neugier tritt einer gegen den ersten Sack, in dem sich die Schwarzhaarige befindet. Die Schwarzhaarige: „Wau, wau!“ Einbrecher: „Ach, nur ein Köter.“ Der zweite Sack wird getreten. Brünette: „Miau, miau!“ Einbrecher: „Ach, nur eine Katze.“ Der dritte Sack wird getreten. Blondine: „Kartoffeln, Kartoffeln, Kartoffeln!“