Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Bis zum ersten Zug

So bereiten Sie sich auf Ihre Zigarre vor

Bis zum ersten Zug: So bereiten Sie sich auf Ihre Zigarre vor

Bei einer guten Zigarre ist Vorbereitung alles: Vier Tipps von Balmoral-Chef Boris Wintermans, mit denen Sie die Könige der Raucherzeugnisse gebührend genießen können

1. Auswählen

Entscheidend ist das Deckblatt, es sollte wenige feine Adern aufweisen. Die Zigarre muss gleichmäßig fest gerollt sein und sollte nicht nachgeben oder gar vor Trockenheit knistern, wenn man leicht daraufdrückt. Format und Größe sollten je nach Vorliebe und verfügbarer Rauchzeit ausgewählt werden.

2. Aufbewahren

Zigarren müssen sachgerecht gelagert werden, damit der Tabak nicht zu trocken wird. Das ginge sonst auf Kosten des Geschmacks und der Brenneigenschaften. Die Lagertemperatur sollte bei 20 Grad Celsius, die Luftfeuchtigkeit bei 70 Prozent liegen. Daher empfiehlt sich ein Humidor.

3. Anschneiden

Das Mundstück einer handgerollten Zigarre ist meist geschlossen. Für das Rauchvergnügen muss der sogenannte Kopf präzise abgeschnitten werden. Dafür gibt es spezielle Cutter, die für einen sauberen Schnitt sorgen. Also: bitte niemals mit dem Brotmesser absägen.

4. Anzünden

Verwenden Sie lange, schwefelfreie Streichhölzer oder Gasfeuerzeuge. Alle anderen Methoden beeinträchtigen das Aroma. Während des Anzündens dreht man die Zigarre leicht, um einen gleichmäßigen Brand zu erhalten. Jetzt ziehen und genießen.

Wollen Sie noch mehr wissen? In unserer Playboy Smoker's Lounge in der März-Ausgabe des Playboy erfahren Sie, woher die besten Zigarren kommen, welche Formate zu Ihnen passen und welches Getränk sie dazu ordern sollten.

Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Das ist die perfekte Temperatur für Wein
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.