Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

"Hush, Hush": Heavy Rock und nackte Haut

Fotografien von Olaf Heine

"Hush, Hush": Heavy Rock und nackte Haut

Am 19. April eröffnet die Münchner Galerie IMMAGIS die Einzelausstellung "Hush, Hush" des renommierten Fotografen und Regisseurs Olaf Heine. Gezeigt werden einige seiner ganz persönlichen Lieblingsbilder aus dem Bereich Musiker- und Prominentenporträt sowie ein Auszug des "BRAZIL-Zyklus", welcher 2014 als Buch bei teNeues erschienen ist. Die Ausstellung ist vom 20. April bis zum 31. Mai in München zu sehen.

Heine, der seit Ende der 1990er Jahre zu den bekanntesten Portraitfotografen behört, arbeitet vorrangig in Schwarz-Weiss und steht für leise Bilder voller Kraft und Intensität. Von Coldplay und U2, über Rammstein und Radiohead, bis hin zu Sting und den Sportfreunden Stiller fertigt Heine nicht nur unzählige Fotos prominenter Musiker an, sondern bestimmt darüber hinaus maßgeblich mit, was auf den weltweiten LP- und CD-Covern, den Tourplakaten und in den heißbegehrten Musikvideos zu sehen ist.

Mehr zum Thema: "The End of an American Summer" - die Fotokunst von Ben Bernschneider

Darüber hinaus arbeitet Heine eng mit internationalen Spitzensportlern, Schriftstellern und Hollywood Schauspielern. Erstmalig in München sind so nun seine Bilder von Stars wie Oscar Preisträger Jared Leto, Don Cheadle, Herbert Grönemeyer, Bret Easton Ellis, Snoop Dog, Bono, Anna Loos, Thomas Kretschmann nebst Sportlerporträts von Philipp Lahm und Dirk Nowitzki u.a. zu sehen.

Olaf Heine wurde 1968 in Hannover geboren und studierte von 1992 bis 1995 Fotografie am Lette-Verein in Berlin. Seit seinem Studium arbeitete er eng mit Musikern und Künstlern zusammen, zunächst national später dann mit Wohnsitz in Los Angeles auch zunehmend international, so dass Heines Portfolio mittlerweile unzählige Albumcover, Editorials und internationale Werbekampagnen sowie preisgekrönte Werbespots und Musikvideos umfasst.

Seine photographischen Arbeiten wurden in den Photobänden »Leaving the Comfort Zone« (2008/Hatje Cantz) und »I Love You but I’ve Chosen Rock« (2010/Hatje Cantz) sowie »Brazil« (2014/teNeues) veröffentlicht; Heines Auftragsarbeiten hingegen in Magazinen wie dem Rolling Stone Magazin, Vanity Fair, Stern, Musikexpress, Elle, MAX, Spiegel, Die Zeit, Focus und der Playboy publiziert.

"Hush Hush" - Fotoausstellung:  Donnerstag, 19. April 2018, 19.00 Uhr (auf Einladung), 20. April – 31. Mai 2018 IMMAGIS Fine Art Photography, Blütenstraße 1, 80799 München

 

Autor: Max Marquardt, Playboy
So war das Playboy Gentlemen´s Weekend in Wolfsburg
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.