Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Auto kaufen mit Ihrer Liebsten

So verlieren Sie nicht die Nerven

OB Autokauf mit Ihrer Liebsten

"Gibt's den auch in Pink?" Im Beisein der Liebsten ein Auto zu kaufen, kann auch den stärksten Mann ans Ende seiner Kräfte bringen. Wie Sie im Autohaus beim Autokauf mit Ihrer Frau trotzdem nicht die Nerven verlieren, weiß der Berater.

Frauen wollen's klein und bunt, Männer mögen es lieber groß und schnell. Natürlich sind das die gängigsten Klischees, was das unterschiedliche Auto-Kaufverhalten von Männern und Frauen angeht. Aber auch, wenn man die Vorurteile beiseite lässt: Wenn Paare zusammen ein Auto kaufen, kann es ziemlich scheppern. Ihnen bleiben zwei Möglichkeiten: Entweder, Sie kaufen sämtliche Autos in Zukunft allein oder Sie einigen sich mit Ihrer Liebsten zumindest auf die wichtigsten Eckpunkte. Wie Sie das hinkriegen, verrät Ihnen der Berater.

Frauen und Autos: Absprachen treffen

Wenn man schon als Paar zum Autokauf loszieht, sollte man sich vorher zumindest im Grundsatz überlegt haben, was man eigentlich sucht. Und wo. Sportwagen oder Kombi, teures Spielzeug oder funktionale Familienkutsche. Wer als Mann bei solchen Absprachen allerdings nicht aufpasst, gerät schnell in eine Grundsatzdiskussion. Möchten Sie zum Beispiel nicht den viereinhalb Meter langen XXL-Kombi, dann wollen Sie natürlich auch keine Kinder. Und überhaupt sind Sie gar nicht bindungsfähig. Dass allein die Tatsache, dass Ihre Freundin mit Ihnen gemeinsam ein Autohaus betritt, an Willen zur Bindung nicht zu übetreffen ist, wird diese nicht als Argument gelten lassen. Also: Absprache ja, aber bitte ohne Zukunftsplanung der nächsten 25 Jahre.

Frauen und Autos: Kompromisse schließen

Wenn man vom absoluten Extremfall ausgeht, will Frau ein kompaktes, rotes Wägelchen mit 75 PS und viel Staufläche für Nachwuchs und Einkäufe. In diesem Worst-Case-Szenario möchte Mann gerne ein möglichst großes, leistungsstarkes, dunkles Auto. Als Statussymbol und für Ampelrennen. Ganz so dramatisch ist es zwar meistens nicht, dennoch treffen diese Auswahlkriterien in abgeschwächter Weise bei den meisten Paaren zu. Hier helfen Kompromisse. Am einfachsten geht das bei der Farbe: Der neue Wagen muss weder quietschbunt, noch tiefschwarz sein. Er muss auch nicht unbedingt 200 PS haben. Groß kann er aber sein - so passt immerhin mehr rein. Kompromisse sind, zumindest für Paare, beim Autokauf ein absolutes Muss.

Frauen und Autos: getrennte Wagen

Wer sich mit seiner Liebsten weder auf einen Kompromiss, noch auf wenigstens ansatzweise das gleiche Automodell einigen kann, sollte die Reißleine ziehen. In einem solchen Fall ist es wirklich besser, wenn beide Partner ihr eigenes Auto haben, in der richtigen Farbe und mit der gewünschten PS-Zahl. Sie können sich aber auch eine Frau suchen, die entweder Ihren Autogeschmack teilt oder der es einfach schnuppe ist, womit sie fährt. Dies scheint ganz besonders reizvoll, wenn man sich die bereits erwähnte Grundsatzdiskussion wieder ins Gedächtnis ruft.

Autor: Lena Huttner
Sex im Auto - die besten Stellungen
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.