Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Das London-Taxi fährt jetzt mit Strom

Und wer ist's gewesen? Die Chinesen...

Elektrisches Wahrzeichen

London wird elektrisch. Am heutigen 27. März 2017 fällt offiziell der Startschuss: Eines der Wahrzeichen der Stadt, das legendäre London-Taxi, wird künftig als  umweltfreundliches Elektro-Auto durch die Stadt rollen. Im Ort Ansty bei Coventry wurde dazu eine Fabrik gebaut, die jährlich mehr als 20.000 Fahrzeuge produzieren soll. Heute ist Eröffnung.

Die „London Taxi Company (LTC)“, eine Tochterfirma des chinesischen Autoherstellers Geely, wird in der Fabrik 1000 Menschen beschäftigen, um die nächste Generation des berühmten Londoner Taxis auf die Räder zu stellen. Der Name des Fahrzeuge: TX5.

Als Antrieb dienen Elektrokomponenten von Volvo. Auch die schwedische Automarke gehört zum Geely-Konzern. Abgestimmt und getestet wurden die Prototypen ebenfalls in Schweden. Damit dürften sie für das Wetter in London allemal gewappnet sein.

Um die Autos auch für größere Strecken fit zu machen, kommt neben dem E-Motor ein Dreizylinder-Benzinaggregat zum Einsatz. Es dient jedoch ausschließlich als Range-Extender, lädt also nur im Notfall die Akkus und treibt nicht das Fahrzeug an.

Basis des Konzept ist eine elektrische Fahrzeug-Plattform, die auch für andere Modelle geeignet ist. So werden nach dem berühmten London-Taxi demnächst weitere kleine E-Fahrzeuge in Ansty gebaut. Sie sollen weltweit angeboten werden. Auch das London-Taxi selbst werde, so LTC, künftig als E-Version in aller Welt verkauft.

Autor: Michael Görmann
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.