Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Jetzt im Kino: Zeit für Legenden

Wie ein Ausnahmetalent die Grenzen des Rassismus überwindet

Zeit für Legenden

Eine Geschichte nach einer wahren Begebenheit. Die Geschichte eines Athleten, der über sich hinauswächst und die Grenzen des Rassismus hinter sich lässt. Mit "Zeit für Legenden" kommt die Karriere des Jesse Owen jetzt in die Kinos

Darum geht's in Zeit für Legenden: Die Olympischen Sommerspiele sollen 1936 in Berlin stattfinden. Da Deutschland derzeit unter dem Nazi-Regime steht, sollen diese für die rassistische Propaganda genutzt werden. Derweil trainiert der schwarze US-amerikanische Athlet Jesse Owens unter seinem Coach Larry Snyder genau für dieses Ereignis. Als er davon erfährt, will er die Veranstaltung boykottieren. Letztendlich trifft er aber die einzig richtige Entscheidung und fährt nach Berlin um ein Zeichen zu setzen - gegen Rassismus, für mehr Toleranz.

Darum freuen wir uns auf Zeit für Legenden:

"Race", wie der Film im Originaltitel heißt, steht sowohl für Rennen, als auch für Rasse. Zeit für Legenden bringt uns damit unsere eigene Geschichte wieder ein Stück näher und lässt uns nicht vergessen, was es heißt, für seine Überzeugungen zu kämpfen.

Für Fans von: Sport-Biopics wie "Rush - Alles für den Sieg" und "Invictus - Unbezwungen"

Kinostart: 28. Juli 2016

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.