Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Olympionikin Julia Lier

Was die Rudererin so erfolgreich macht

"Ich bin sehr zielstrebig und arbeite hart"

Julia Lier

Rudern (Doppelvierer)

Geboren am: 11. November 1991
Wohnort: Halle (Saale)
Größte Erfolge: Weltmeisterin im Doppelvierer, Vize-Europameisterin im Doppelzweier
Wettkampfzeiten: Vorlauf: 6.8., ab 13.30 Uhr (ARD)*, Finale: 10.8., ab 13.30 Uhr (ARD)* (*Übertragung live oder in Auszügen)

Playboy: Frau Lier, die Trainingskilometer, die Sie im Jahr zurücklegen, würden reichen, um zweimal um die Welt zu rudern. Sitzen Sie noch gern im Boot? Lier: Na klar! Wenn man über das Wasser schwebt, der Rhythmus stimmt, die Kraft optimal ins Wasser kommt und es unter dem Boot sprudelt und rauscht: Das fühlt sich fast an wie fliegen. Ein tolles Gefühl! Playboy: Wenn Ihr Boot sprechen könnte, was würde es uns über den Charakter von Julia Lier verraten? Lier: Dass ich sehr zielstrebig bin und hart arbeite.

Playboy: Sie treten im Doppelvierer an, sitzen also mit drei weiteren Athletinnen im Boot. Ihr Geheimnis für erfolgreiches Teamwork? Lier: Man muss ein Team im Boot, an Land und auch im Kopf sein. Playboy: Die Problemzone aller Ruderer: die Hornhaut an den Händen. Hat sich schon mal ein Mann darüber beschwert? Lier: (lacht) Meine Hände sind schon auch etwas rauer. Beschwerden gab es aber noch nicht. Manche finden es sogar gut. Ich mache eine Ausbildung zur Physiotherapeutin, da höre ich nach Massagen oft: So ein fester Griff ist auch mal angenehm.

Wer neben Julia Lier sonst noch zu den fünf heißesten Olympionikinnen zählt? Hier entlang!

 

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen