Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Will Smith, Fanta 4 und Co: Das sind die Songs zur WM 2018

Diese Lieder laufen während der WM in Dauerschleife

Diese Songs laufen während der WM in Dauerschleife

Alle zwei Jahre beglückt die Welt nicht nur ein großes Fußballturnier, sondern auch die damit aus dem Boden sprießenden Fußballsongs. Das mag man schlimm finden, aber dran vorbei kommen wir ja sowieso nicht. Ein Blick auf die diesjährigen Kandidaten.

Die offizielle FIFA-Hymne: „Live it up“

Ob sich der US-amerikanische Schauspieler und Rapper für Fußball interessiert, ist nicht überliefert. Doch der ehemalige „Fresh Prince of Bel Air“ liefert zusammen mit Nicky Dam und Era Istrefi den offiziellen Song der FIFA.

Und der kommt so glatt und international wie nur möglich. Schließlich soll das Lied auf allen Fanmeilen maximal vermarktbar sein, vom Zuckerhut über Berliner bis nach Moskau. Mitklatsch-Faktor 10. Allerdings wird „Live it up“ vermutlich schon während der Vorrunde beginnen zu nerven, bis man ihn zu den Viertelfinalspielen schließlich gekonnt ignoriert.

Nach dem Finale wird das Lied das Schicksal ereilen, dass die meisten offiziellen Hymnen teilen: Die Vergessenheit. An „Un Estate Italiana“ von Gianna Nannini & Edoardo Bennato von 1990 kommt sowieso nichts ran!

Die ARD mag’s deutsch: „Zusammen“

Die Zeiten, in denen die Nationalmannschaft noch selbst singt, sind vorbei. Zum Glück, mag so mancher denken. Dafür springen die Fanta 4 ein. Deutschlands älteste Rap-Crew hat sich für ihr neuestes Album mit Clueso zusammen getan. „Zusammen“ heißt auch ihr gemeinsames Werk.

Das Ergebnis überrascht nicht, denn bei der Kollaboration ist eingängiger Mainstream herausgekommen. Mainstream der guten Art. Dass auch der „offizielle Hashtag“ der deutschen Elf #ZSMMN lautet, wirkt verdächtig. Dass es überhaupt einen „offiziellen Hashtag“ gibt, ist aber noch schlimmer. Sei’s drum. Der Song geht vollkommen in Ordnung.

Düster geht’s im Zweiten zu: „The Bravest“

Fast schon mutig muss man die Wahl des ZDF nennen. Mit „The Bravest“ wurde eine englischsprachige, langsame Nummer mit finsterer Stimmung zum WM-Song des Senders gemacht. Wer für das Lied verantwortlich ist, klingt beim Anhören nicht raus. Könnte Rea Garvey sein, oder auch Imagine Dragons.

Beides falsch! Sir Rosevelt heißt die Band, die „The Bravest“ veröffentlicht. Ob die Musikwelt auf diesen Song gewartet hat, darf bezweifelt werden. Doch schlimm wie so manch andere Ausgeburt des Fußball-Großevent-Musik-Genres ist „The Bravest“ auch nicht.

Die Fans werden's richten

Wie immer, wird die Masse entscheiden, was von dieser Weltmeisterschaft übrig bleibt. So ist das Riff von "Seven Nation Army" über die Jahre zum festen Bestandteil der Fußballkultur geworden. Jack White, der Schöpfer des Songs, zeigte sich über diese Tatsache  begeistert und überrascht zugleich. Und das ist auch das Schöne an der Sache: Was die Fans im Stadion und beim Public Viewing singen, kann selbst die FIFA nicht bestimmen.

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.