Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Diese Lebensmittel machen Lust auf Sex

Aphrodisiaka zum essen

Diese elf Lebensmittel machen Lust auf Sex

Schon immer war die Vorstellung von Liebestränken und anregenden Speisen für die Menschheit von großem Interesse. Viele sehnen sich nach einer Möglichkeit, die natürliche Lust zu steigern und greifen daher vermehrt zu aphrodisierenden Nahrungsmitteln. Und davon gibt es jede Menge. 
 

Diese natürlichen Aphrodisiaka schmecken nicht nur gut, sondern bringen auch noch die Libido in Schwung: 

- Feigen: Die enthaltenden Mineralstoffe fördern die Lust und regen die sexuellen Fantasien an.

- Spargel: Die in dem Gemüse enthaltenen Mineralstoffe und Aminosäuren wirken sich positiv auf die Durchblutung der unteren Körperhälfte aus. In der ayurvedischen Medizin behandelt man Potenz- und Erektionsstörungen unter anderem mit dem Spargel. 

- Mandeln: Sie sind nicht nur reich an Magnesium, sie bringen auch die Sexualhormone in Schwung. 

- Schokolade: Der in Kakao enthaltene Botenstoff Phenylethylamin stimuliert die Nervenzellen, löst bei uns die bekannten Glücksgefühle aus und stärkt unsere Verliebtheit. Bereits im 19. Jahrhundert wurde Kakao als Aphrodisiakum verkauft. 

- Granatapfel: Er gilt als der Nektar der Liebenden und als Symbol der Liebesgöttin Aphrodite. Nicht umsonst ist der Granatapfelsirup bis heute ein fixer Bestandteil vieler Liebestränke. Angeblich erhöhen die Kerne im Granatapfel die Fruchtbarkeit der Frau. 

- Ingwer: Das ätherische Öl in der Ingwerwurzel wirkt durchblutungsfördernd, wärmend und anregend auf die sexuelle Lust.

- Lachs: Er schüttet Glückshormone aus und wirkt stimulierend. Bei Männern begünstigt der Fisch die Sperma-Produktion. 

- Trüffel: Ein französisches Sprichwort behauptet "Wer Trüffel liebt, liebt gut". Der Inhaltsstoff Androsteron gilt als natürliches Potenzmittel.

- Austern: Der hohe Zinkanteil in den Austern fördert die Fruchtbarkeit und die Potenz und macht diese Muschel zum idealen Essen für Paare mit Kinderwunsch.

- Beeren: Das hoch dosierte Vitamin C in Beeren regt die Produktion der Sexualhormone an. Zusätzlich enthalten Beeren Zink, das die Fruchtbarkeit fördert und die Spermienbildung anregt.

- Avocado: Sie enthält Vitamin E und ungesättigte Fettsäuren, die die Durchblutung anregen, sowie die Aminosäure Tryptophan die im Gehirn zum Glückshormon Serotonin umgewandelt wird.

Autor: Lara Lutzenberger
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.