Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

So werden Sie unkündbar

Vier Tipps, um sich im Job unentbehrlich zu machen

Unkündbar: Mit diesen Tricks machen Sie sich im Job unentbehrlich

Wäre es nicht schön, wenn Sie unkündbar wären? Wenn Personalkürzungen anstehen und Sie sich kein bisschen Sorgen machen müssten? Weil Sie genau wissen: Ich gehöre nicht zu den Wackelkandidaten der Firma! Wir verraten Ihnen vier Tricks, mit denen Sie sich beim Chef unersetzbar machen

Viele kennen das mulmige Gefühl, wenn in der Firma mal wieder von Personalkürzungen die Rede ist, wenn in jedem Büro die Angst förmlich zu spüren ist. Hat das Gerücht erst einmal jemand aufgeschnappt, verbreitet es sich wie ein Lauffeuer. Klar: Niemand hat Lust darauf, seine sieben Sachen packen zu müssen, auch Sie nicht. Wir haben deshalb ein paar Tricks für Sie, mit denen Sie sich zum absoluten Spitzenkandidaten ihres Vorgesetzten mausern.  

Freundlichkeit

Das mag auf den ersten Blick banal klingen: Denn eigentlich sollte es selbstverständlich sein, im Büro wenigstens halbwegs freundlich sein. Aber schauen Sie sich selbst in Ihrer Abteilung um und fragen Sie sich, wen sie lieber um sich herum haben? Den kontaktfreudigen, positiven Kollegen oder den ständig miesepetrigen Bürograntler, der gut darin ist, Dinge schlecht zu reden? Negative Menschen ziehen die Stimmung runter, freundliche Menschen hingegen schaffen es, andere zu motivieren.

Können

Egal, wie freundlich oder motiviert Sie sind – das hilft alles nichts, sofern sich bei Ihnen dazu nicht auch ein Funken Können und Talent gesellt. Ihr fachliches Know-how ist ihr Nonplusultra-Argument, um nicht gekündigt zu werden. Das Problem: 99,99 Prozent Ihrer Kollegen haben diese Kenntnisse auch, sonst wären sie vermutlich nicht eingestellt worden. Um deshalb noch ein bisschen besser dazustehen als die anderen, sollten Sie sich spezialisieren und Wissen in Nischen-Bereichen aneignen.

Geselligkeit

Freunden Sie sich mit Ihren Kollegen an, so vermarkten Sie sich im Job optimal

Ihre Kollegen sind nicht nur Co-Worker! Gehen Sie mit ihnen nach der Arbeit auch mal ein oder zwei Bierchen trinken oder nutzen Sie die Mittagspause für Ihre Karriere. Lernen Sie ihre Kollegen so auf eine ganz neue Weise schätzen. Davon profitiert nicht nur das Arbeitsklima, sondern eventuell sogar Ihr Portemonnaie. Schottische Forscher haben nämlich herausgefunden, dass diejenigen Kollegen, die gerne mal nach Feierabend zusammen abhängen, mehr Geld verdienen.

Netzwerk

Egal in welcher Branche Sie arbeiten, es geht nichts über die richtigen Kontakte. Viele Jobs werden gar nicht erst ausgeschrieben, sondern nur mit Leuten besetzt, die man von irgendwoher kennt. Erweitern Sie also Ihr Netzwerk und sammeln Sie einen großen Stamm an Kunden und Kontakten an. Denn wenn Sie gefeuert werden, würde Ihre Firma möglicherweise auch Ihr Netzwerk verlieren. Und das wollen Ihre Bosse sicher nicht so schnell riskieren.

Autor: Nathalie Muggesser
Männerküche: So grillen Sie das perfekte Rumpsteak
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.