Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

So schön können Horror-Nächte sein

Playboy kürt die „Miss Traumatica Moon Servants 2018“

So schön können Horror-Nächte sein: Playboy kürt die „Miss Traumatica Moon Servants 2018“

Es ist vollbracht! Die zehn Finalistinnen der von Playboy exklusiv begleiteten Wahl zur „Miss Traumatica Moon Servants 2018“ durften am Wochenende im Europa-Park Rust auf die Bühne. Knapp 100 Frauen hatten sich auf den Aufruf hin beworben, zehn wurden schließlich von den Playboy-Lesern auf Playboy.de ins große Finale gewählt. Star-Fotograf Paul Ripke setzte die Top Ten dafür gekonnt in Szene. Doch auch hinter der Bühne ging es heiß her.

Was für ein Spektakel: Zur Geisterstunde erklimmen vier düstere Amazonen den Tresen des Nachtclubs. Furchteinflößende Schönheiten, die direkt einem erotischen Erwachsenen-Comic entsprungen sein könnten, nur spärlich gekleidet in schwarze Lack- und Leder-Dessous – aber bewaffnet mit Wummen, die jedem Mad-Max-Film zur Ehre gereichen würden.

Während von der Bühne des Vampire‘s Club ein als Zombie verkleideter Heavy-Metal-Sänger ein „Make some Noise!!!“ in die Menge schreit, feuern die vier Tänzerinnen meterhohe Fontänen aus ihren martialischen Flammenwerfern. Das Publikum tobt. Plötzlich erscheint auf dem Tresen eine zwei Meter hohe Frauengestalt im knappen Lack-Bikini – mit dunklem Haar, schwarzen Teufelsflügeln und unendlich langen Beinen. Eine beängstigend attraktive Königin der Nacht, die an diesem Abend noch über Leben und Tod entscheiden wird: Action-Model Miriam Höller alias MYRA Moon Mistress – dazu fähig, mit ihrem grünlich flackerndem Flammen-Schwert die Existenz jedes Wesens in „Traumatica“ auszulöschen.

Willkommen bei den „Horror Nights - Traumatica 2018“! Bei dem Gruselhighlight haben Besucher noch bis zum 3. November die Möglichkeit, ihren eigenen Horrorfilm zu erleben. Beziehungsweise zu durchschreiten. In Rust bei Freiburg öffnen an ausgewählten Terminen abends fünf sogenannte Horror-Häuser, in denen das Publikum von lebendigen Untoten und Zombies nach Lust und Laune erschreckt wird. Ein schaurig-schöner Spaß – und wahrlich nichts für Zartbesaitete.

Teil des Abend-Programms bei den Horror Nights: Der Besuch der „Traumatica-Show“ in der Eis-Arena mit artistischen Eiskunstlauf-Stunts und spektakulären Schaukämpfen. Und einer gehörigen Prise Erotik. Nicht ganz unschuldig daran: die zehn Finalistinnen der von Playboy exklusiv begleiteten Wahl zur „Miss Traumatica Moon Servants 2018“. Knapp 100 Frauen hatten sich auf den Aufruf hin beworben, zehn wurden schließlich von den Playboy-Lesern auf playboy.de ins große Finale gewählt. Star-Fotograf Paul Ripke setzte die Top Ten dafür gekonnt in Szene. 

Und am vergangenen Freitag war es so weit: Die zehn Final-Kandidatinnen fieberten dem großen Moment entgegen. Um kurz vor 1 Uhr nachts, nachdem Myra und ihre Flammen-Ladys die Menge im Vampire’s Club erfolgreich zum Kochen gebracht hatten, bat Playboy-Chefredakteur Florian Boitin die Finalistinnen auf die Bühne. Unter großem Beifall überbrachte Boitin als Jury-Mitglied der 26-jährigen Lena Klahr aus Braunschweig die frohe Botschaft, mit dem Sieg künftig nicht nur den Titel „Miss Traumatica Moon Servants 2018“ tragen zu dürfen, sondern sich auch über eine eigene Fotoserie im Playboy freuen zu können. Was dann für allerbeste Laune sorgte, haben doch schließlich (fast) alle was von einer Veröffentlichung mit der strahlenden Siegerin…

Auch nachdem die Wahl zur „Miss Traumatica Moon Servants 2018“ gelaufen ist: MYRA Moon Mistress und ihre schaurig schönen Gespielinnen können Sie noch bis zum 3. November live bestaunen. Und falls Sie die mysteriöse Schönheit gerne mit nach Hause nehmen möchten, gibt es das erotische Erlebnis auch als Comic zum blättern: Möge das Spektakel nie enden.

Das Comic zur Show: Myra Moon Mistress

Autor: Florian Boitin
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.