Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Playboy Deutschland: Wie alles begann...

Vor 45 Jahren erschien die erste Ausgabe des deutschen Playboys. Zum Geburtstag blättern wir mit unseren Playmates Annetta Negare und Steffy Balk durch das Debüt-Heft und blicken zurück.

Deutschland hatte zu Beginn der 70er fast alles: Demokratie, Wohlstand, sogar die sexuelle Revolution lief recht rund. Nur eines fehlte: Ein niveauvolles Männermagazin. Bis zum 1. August 1972.

Ein Topseller ab dem ersten Tag

Da erschien die erste Ausgabe des deutschen Playboy – und verkaufte sich wie Antibiotika in der Grippesaison. Innerhalb weniger Tage waren fast alle 300.000 Hefte vergriffen. Darauf hatte man gewartet: die Themen Sex und kultivierten Lebensstil endlich mit lässiger Grandezza vereint zu sehen.

Playmate Steffy Balk analysiert unser erstes Heft

Internationale Marke mit überzeugenden Argumenten

In Amerika gehörte das längst zum Alltag. Mit sieben Millionen verkauften Heften pro Monat war der amerikanische Playboy dort ein Riese. So sehr, dass Hugh Hefner das Unternehmen schließlich an die Börse brachte. Bald erschienen auch in Italien, Frankreich, Brasilien, Japan, Mexiko, Spanien und Australien die ersten Ausgaben in Landessprache.

Nur in Brasilien störte sich die Militärdiktatur am erotischen Playboy-Image. Sie verhinderte für wenige Jahre den Namen Playboy – nicht aber seine Inhalte.

Auf die nächsten 45 Jahre!

Zum 45-Jährigen Bestehen des deutschen Playboys gratulierte auch Hugh Hefner höchstpersönlich. Letztlich war er der Pionier, der damals wie heute den Traum von Freiheit und Hedonismus, von Toleranz und Aufklärung und nicht zuletzt von einer neuen Vorstellung von Sexualität, auch in Deutschland wahr gemacht hat.

In diesem Sinne: Auf die nächsten 45 Jahre Playboy!

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.